Der Mann am IUED

hahn copy

Unser Poolwart war während seines Studiums an der ZHAW überaus beliebt bei seinen männlichen Freunden, Kollegen und Mitbewohnern, und er fand ständig neue, männliche Freunde. Es lag an seinen Komilitonen. Warum? Es waren fast alles Frauen. Und es lag nicht in erster Linie an ihm, dass er beim Studieren nur mit Frauen unterwegs war: Absolviert man ein Studium am IUED, studiert man primär mit Frauen. Und ein Drittel der dort studierenden Männer ist schwul. Kein schlechtes Umfeld für den modernen Heteromann also.

Das ist wirklich so.

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Von 342 Bachelor-Studierenden waren im Jahre 2011 277 Frauen am Departement für Angewandte Linguistik eingeschrieben. Im Jahr zuvor sah es ähnlich aus. Die Angaben für den Master sind noch deutlicher: Gut 84% der Studierenden sind Frauen. (Angaben zur sexuellen Orientierung der Männer fehlen leider, Erfahrungswerte zeigen aber, dass das mit dem Drittel ungefähr hinkommt.)

Warum das so sein könnte.

Es gibt Studien, die besagen, dass Frauen besonders schlau sind und besonders gut kombinieren können. Und das muss man zweifelsohne, wenn man zur Elite der ZHAW gehören will. Es gibt aber auch Studien, die das Gegenteil sagen. Man liest oft, das Sprachzentrum sei bei Frauen besser ausgebildet als bei Männern. Letztere Aussage ist jedoch umstritten; es kommt immer auf die Lebenserfahrung der Einzelnen an. Und auf sehr viele andere einflussnehmende Faktoren.

Keine klaren Antworten.

Sie sehen, eine klare Antwort gibt es nicht. Und die sexuelle Orientierung haben wir noch gar nicht miteinbezogen. Es ist aber auch nicht Ziel dieses Artikels, klare Antworten auf neurowissenschaftliche Fragen zu geben. Die persönliche Erfahrung des Poolwarts zeigt jedoch, dass die sprachbegabten Menschen in seinem Umfeld vor allem Frauen sind. Und er arbeitet gerne mit Frauen zusammen. Er war an der ZHAW am richtigen Ort und ist es nun auch bei Supertext: Unsere Sprachabteilung besteht nämlich nur aus Frauen.




Ähnliche Beiträge


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *