Referat im Technopark Zürich und im Rathaus Zug

Porsche 964

Nachdem ich im vergangenen Oktober im Rahmen der venture apéros ein Referat im Technopark Winterthur halten durfte, war am 14. Januar der Technopark Zürich dran. Mehr als 135 Anmeldungen! Und keine Woche später, am Mittwoch, 20. Januar durfte ich mit Moderator Simon May vom IFJ im Gotischen Saal des Rathauses Zug gleich nochmals fast 80 Gàste begrüssen.

Mein Referat trägt den Titel „Deutsch für Unternehmer – So landen Ihre Texte im Kopf statt im Papierkorb“. Es beginnt mit einer meiner Lieblingsanzeigen für den Porsche 964 und zeigt weitere Beispiele aus dem Buch Corporate Language von Armin Reins. Die Eckpunkte der Präsentation:

– Emotionale Sprache (Texten für alle Sinne)

– Die vier Fenster des Lernens (So nimmt unser Gehirn Informationen auf)

– Die fünf Formen von Triggern (Das Geheimnis erfolgreicher Headlines)

– Die AIDA-Formel für Texte

– Praxistipp: So schreiben Sie E-Mails

Für die Teilnehmer stelle ich hier die Präsentation als PDF zur Verfügung. Herzlichen Dank für Ihren Besuch!



Ähnliche Beiträge


2 Kommentare zu “Referat im Technopark Zürich und im Rathaus Zug”



  • Thomas Braun am 16. Januar 2010 16:23 Uhr

    Danke für den Vortrag. Super praxisnah.


  • UrsWeisskopf am 16. Januar 2010 22:53 Uhr

    Guten Tag Herr Dieziger
    Ich stellte fest, dass es sehr gut tat, vergessene Grundrezepte wieder einmal gehört zu haben. Dies deshalb, weil aus lauter „Sauglattismus“ die eigentlichen Kommunikationsziele auf der Strecke bleiben.
    Ein kleiner Wehrmutstropfen: Wer in den hinteren Reihen sass, konnte nicht immer alles verstehen, aber vieles begreifen.
    Ich wünsche Ihnen einen tollen Wochenstart.

    Grüsse aus Dübendorf
    Urs Weisskopf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.