tekom zeigt Terminologie und Translation Memory Trends

tekom zeigt Terimologie und Translation Memory Trends

Supertext ist Associate Partner von SDL Language Technologies.

Seit etwas mehr als einem Jahr ist Supertext Associate Partner von SDL Language Technologies. Somit erhalten wir schneller Zugang zu den neusten Entwicklungen und Informationen rund um Terminologie- und Translation-Memory-Tools. Anlässlich der tekom Jahrestagung und Konferenz in Wiesbaden lud SDL zur Partnerkonferenz.

Effizienzsteigerung. Aber nicht für kreative Arbeiten.

Translation-Memory-Tools werden hauptsächlich bei industriellen Dokumentationen oder repetitiven Übersetzungsarbeiten angewendet. Der Ausgangstext wird als Word/Excel/InDesign Export File oder PDF in SDL Trados Studio eingelesen. Die Software teilt den Text in einzelne Sätze auf. Für jeden Satz wird die entsprechende Übersetzung eingefügt. Auf Wunsch kann auch eine automatische Übersetzung vorgeschlagen werden (z.B. Google, Microsoft, etc.). Wurde schon einmal der gleiche Satz oder Satzfragmente übersetzt und für den Kunden gespeichert, schlägt die Software eine Übersetzung vor. So kann die Übersetzung um einiges schneller vorgenommen werden. Und gleiche Sätze werden gleich übersetzt. Für eine weitere Effizienzsteigerung gibt es Redaktionstools, das Formulierungen vorschlägt, die schon einmal übersetzt wurden.

Umsetzung im Marketing. Auf die richtigen Begriffe kommt es an.

Bei Marketingtexten jedoch soll nicht nur der einzelne Satz übersetzt werden. Es geht vielmehr darum, die Botschaft treffend zu vermitteln. Genau wie der Ausgangstext soll auch der übersetzte Text Aufmerksamkeit erregen, Interesse wecken, Verlangen generieren, eine Handlung auslösen. Viele Übersetzer sind überfordert mit dieser Aufgabe. Wie weit muss ich mich an den Ausgangstext halten? Darf ich andere Begriffe verwenden? Mit Supertext Adaption, unserem 6-Augen-Prinzip, schalten wir einen Texter in die Übersetzungskette ein. Dieser übernimmt den kreativen Part und verpasst dem Text den letzten sprachlichen Schliff. Damit bei aller Freiheit Fachbegriffe immer gleich übersetzt werden, nutzen wir das Terminologie-Tool MultiTerm. In dieser Datenbank können Begriffe eingelesen und beschrieben werden. Bei der Übersetzung erscheint automatisch der entsprechende Fachbegriff als Übersetzungsvorschlag.

Und wie sieht die Zukunft aus?

Die tekom zeigt die Fortschritte der Technik: Maschinelle Übersetzungen werden immer genauer, Online Redaktions- und Verwaltungssysteme immer effizienter. Nur eines können die Maschinen noch nicht: texten. Aber dafür sind ja wir da. In Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch.



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.