Tiki-Taka – Supertext mit neuer Mannschaftsaufstellung

Supertext Mannschaftsaufstellung

Mehr als fünf Jahre sind vergangen. Jetzt ist es soweit: Wir legen die Unschuld als Startup-Unternehmen ab. Und mutieren zum professionell aufgestellten Wachstumsunternehmen.

Vorbei die Zeiten, in denen alle alles gemacht haben. Vorbei die Zeiten, in denen alle einfach dem Ball hinterher gestürmt sind. Jetzt spielen wir mit System. Und einer neuen, erfolgversprechenden Mannschaftsaufstellung.

Neu: nur noch ein Ansprechpartner

Ab sofort haben unsere Kunden einen Projektleiter zugeteilt. Kunden, die ihre Broschüre in drei Sprachen übersetzen lassen, haben nicht länger für jede Sprache einen anderen Ansprechpartner. Und dann nochmals jemand anders, wenn etwas getextet werden soll. Der verantwortliche Projektleiter liefert alle Aufträge aus, übernimmt die gesamte Betreuung des Kunden und hat jederzeit den Gesamtüberblick. Von der Bestellung bis zur Abrechnung.

Neu: Sprachmanager im Haus

Für Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch (die Suche läuft noch) haben wir muttersprachliche Sprachmanager inhouse. Sie rekrutieren, disponieren und kontrollieren die Freelancer in ihrer Sprache. Ein Auftrag wird also nicht nur von einem Übersetzer und einem Korrektor (4-Augen-Prinzip) bearbeitet, sondern zusätzlich von einem Sprachmanager geprüft. Und vom Projektleiter vor der Auslieferung gecheckt. Andere Agenturen nennen es Overhead. Wir nennen es Qualitätssicherung.

Supertext – der Name ist Programm

Supertext ist nicht bloss Drehscheibe, nicht bloss Vermittler und Durchlauferhitzer. Bei Supertext passiert Qualität im eigenen Haus. Erst das macht uns zu einem echten Sprachdienstleister. Unser Team ist bereit. Für die Champions League.



Ähnliche Beiträge


Ein Kommentar zu “Tiki-Taka – Supertext mit neuer Mannschaftsaufstellung”



  • Der Poolwart hisst die Segel | Superblog am 10. August 2012 11:37 Uhr

    […] September gibt es den Poolwart nicht mehr; seine Stelle wird entsprechend der neuen Mannschaftsaufstellung aufgeteilt. Die Person dahinter bleibt Supertext aber […]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.