Ruhe bitte, Zürich liest

zrh liest

Vom 25. bis 28. Oktober finden in Zürich, Winterthur und Umgebung über 150 Lesungen in Buchhandlungen, auf Bühnen und im Tram statt.

Der Zürcher Buchhändler- und Verlegerverein ZBVV lancierte 2001 die «Lange Nacht der kurzen Geschichten». In der Zwischenzeit hat sich die lange Nacht zu einem langen Wochenende gemausert: Seit letztem Jahr tritt das grösste Buchfestival der Schweiz als «Zürich liest» in neuem Gewand auf.

Tramfahrten und Spaziergänge mit Franz Hohler

Im Literaturhaus Zürich lesen am Freitag, 26. Oktober die Nominierten für den Schweizer Buchpreis 2012 aus ihren Büchern vor und sprechen über «Inspiration, Handwerk und Dichterlorbeeren.»

Am Samstag, 27. Oktober erwartet Sie Franz Hohler, der Sie auf eine seiner Erkundungen durch Neu-Oerlikon einlädt. Er führt Sie durch den noch jungen Stadtteil und nimmt Sie mit auf seine Spaziergänge, die ihn an «bekannt unbekannte Orte führen.»

Am Bellevue nehmen Sie am besten das Krimi-Tram und erleben Mord und Totschlag in den Strassen von Zürich mit. Einfach einsteigen und dann eine gute Stunde lang in der Stadt herumkurven und Krimis vorgelesen bekommen.

Sachliche Diskussionen und lyrische Ergüsse

Diskussionsrunden über Sachbücher gehören ebenso zur Veranstaltung wie lyrische Lesungen, Märchenstunden für Erwachsene und Poetry-Slam-Shows. Informationen zum Programm und Vorverkauf finden Sie hier.



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.