Apps für ein leichteres Leben

Apps, die das Leben leichter machen

Als Freelancer braucht man Werkzeuge, die einem helfen die Arbeit effizienter auszuführen. Wir haben für Sie fünf kostenlose Apps ausgewählt, die Sie sich näher anschauen sollten.

1. Dropbox

Das Synchronisieren von Dokumenten und Projekten zwischen mehreren Computer und mobilen Geräten kann anstrengend und mühsam sein. Der cloudbasierte Speicher von Dropbox ist eine nützliche Funktion für alle, die oft unterwegs sind. Es ist in dieser Hinsicht unschlagbar, wir bei Supertext nutzen Dropbox tagtäglich, um auf allen Desktops unsere Projekte synchron zu halten.

3. Wunderlist

Wunderlist von den Entwicklern 6Wunderkinder ist eine einfach gehaltene Aufgabenverwaltungsapp. Die grosse Stärke von Wunderlist ist die Synchronisation zwischen den verschiedenen Geräten über die Cloud. Aufgaben werden in Listen angelegt, in denen der Anwender seine Aufgaben beliebig sortieren kann. Alles läuft sehr schnell und geschmeidig und die Bedienung wirft kaum Fragen auf. Wer also auf der Suche nach einem unkomplizierten Aufgaben-Manager für Mac/PC ist, sollte sich Wunderlist einmal näher ansehen.

4. Notepad++

Gelegenheitsnutzer geben sich mit Notepad (Windows) und TextEdit (Mac) zufrieden. Als Freelancer erhält man oftmals exotische Dateiformate. Hier lässt Notepad++ seine Muskeln spielen: Features wie Code-Syntax-Highlighting, Zeilennummerierung, erweiterte Suchfunktionen und Unterstützung von verschiedenen Programmiersprachen lassen keine Wünsche übrig. Notepad++ gibt es leider nur für die Windows-User. Für die Mac-Welt gibt es mit TextWrangler ein ebenbürtiges Pendant.

5. 7-Zip

7-Zip ist ein populärer Dateikomprimierer. Er kostet nichts, arbeitet sehr schnell und konvertiert effizient. Dateiformate wie ZIP, RAR, TAR, ISO, ARJ, CAB, CHM, CPIO, CramFS, DEB, DMG, FAT, GZIP, HFS, LZH, LZMA, MBR, MSI, NSIS, NTFS, RPM, SquashFS, UDF, VHD, WIM, XAR und Z werden unterstützt und können problemlos geöffnet werden. Damit entpackt das Programm so gut wie jede Datei. Mehr als z-Zip braucht man nicht, um Dateien zu entpacken. Die Mac-Alternative nennt sich The Unarchiver und kann kostenlos im App Store runtergeladen werden.

5. Evernote

Evernote ist ein „Must-have“ für jede und jeden. Es hilft dabei, jegliche Art von Informationen zu erfassen: Seien es Abrechnungen, wichtige E-Mails oder einfach interessante Artikel, die man im Web gefunden hat. Wenn man die Masse an Informationen ansieht, die uns täglich zugemutet wird, entpuppt sich Evernote als Retter in der Not. Mehr Informationen findet man auf der Evernote-Website.

 

Drei von diesen Apps nutzen wir bei Supertext tagtäglich: Dropbox, um unsere Trados-Projekte auf allen Desktops zu synchronisieren, 7-Zip, um ZIP-, RAR-Archive zu entpacken und Notepad++, um HTML, XML und andere Textdateien zu bearbeiten.

Haben Sie auch eine unverzichtbare App, die bei Ihnen tagtäglich in Gebrauch ist?



Ähnliche Beiträge


2 Kommentare zu “Apps für ein leichteres Leben”



  • Matt am 6. Dezember 2012 18:34 Uhr

    „Nostalgy“, ein Add-On für Thunderbird.
    https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/nostalgy/
    Absoluter Lebensretter, wenn man wie ich Zehntausende von e-mails in Hunderten von verschachtelten Folders aufbewahrt.
    Ich möchte nie mehr ohne dieses Tool arbeiten.

    Ausserdem: „AutoHotKey“.
    http://www.autohotkey.com/
    Da muss man ein bisschen investieren, um Scripts zu schreiben. Inzwischen kann ich ganze Mails schreiben nur mit Textbausteinen, die AutoHotKey einwirft. Ausserdem verwenden wir es für die Steuerung der Telefone (wählen, abheben etc.) und für das Nachschlagen von Bestellungen (Bestellnumemr markieren, Hotkey eingeben) etc. etc.
    Spart jeden Tag locker eine Stunde Arbeit.


  • Andrew Algabre am 7. Dezember 2012 12:18 Uhr

    Danke für die Tipps. AutoHotKey klingt sehr vielversprechend.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.