Trends erkennen mit Google

justinbieber

Wenn Sie auf Ihrer Website SEO betreiben, ist Google Trends ein prima Helferlein.

Mit Google Trends kann man nicht nur herausfinden, ob Madonna gerade auf Erfolgskurs ist oder, ob Justin Bieber seine Fans mehr begeistert denn je. Es lassen sich auch andere Trends eruieren. Vielleicht sogar solche, die für Ihr Unternehmen relevant sind.

Keywords und ihre Trends

Google Trends zeigt die Anzahl Google-Suchen für ein bestimmtes Keyword an. So kann man auf einfache Art und Weise ableiten, ob etwas wichtiger oder interessanter geworden ist. Es lassen sich Raster definieren, um die Daten zum Beispiel auf ein Land zu begrenzen. Das Raster kann sogar so fein eingestellt werden, dass Sie herausfinden können, wie es bei uns im Kanton Zürich aussieht.

Noch nicht alles

Trends zu erkennen ist zwar lustig, aber es gibt noch mehr. Wenn man auf seiner Website SEO (Search Engine Optimization) betreiben will, ist Google Trends sehr hilfreich. Unter Related Terms sieht man zum Beispiel Begriffe, die oft mit dem Suchterm kombiniert werden und man kann erkennen, ob sie wichtiger oder unwichtiger werden. So sehen wir bei «translation» in Zürich, dass «translation english» mehr gesucht wird als «translation french». Wenn man oben auf Rising klickt, sehen wir, dass «translation spanish» am meisten an Suchvolumen zunimmt.
Es wird also höchste Zeit für einen spanischen Sprachmanager bei Supertext.



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.