LEO, wieso bist du so pessimistisch?

lionrugit-730x547

LEO ist nur ein Wörterbuch im Internet. Könnte man meinen. Aber ich glaube, es steckt eine Verschwörung dahinter.

Welcher Student oder Übersetzer kennt LEO nicht? Das Online-Wörterbuch existiert in 6 Sprachkombinationen und wurde sogar zu einer Smartphone-App weiterentwickelt. Alles Paletti für den Löwen. Jedoch hat unser Freund eine dunkle Seite. Und zwar liefert er uns traurige Beispiele. LEO, du machst uns mutlos.

Eine traurige Entdeckung

Einmal wollte ich wissen, wie man découvrir le pot aux roses auf Deutsch sagt. LEO könnte mir helfen, dachte ich. Das konnte er tatsächlich: Hinter das Geheimnis kommen. 11 Beispiele mit dem Verb «découvrir». Gut. Ich scrolle ein bisschen und lese die Beispiele durch. Und wie aus heiterem Himmel: «Babyleiche in Plastiktüte entdeckt». Ah! Warum?

Ein paar Tage später, habe ich Probleme mit dem Verb «coincer». Es hat mehrere Bedeutungen auf Deutsch und ich muss Beispiele suchen, um die korrekte Form zu finden. Eine Form, nämlich verklemmen, wird folgendermassen beschrieben: «In der Tür eines Waggons verklemmt sich ein Kinderwagen.» Armes Baby! Wieso ist LEO so grausam?

Noch mehr Tragödie, bitte!

Bei LEO sind Kinder echt unglücklich: Zwei Kinder vermisst; die Eltern machen sich Sorgen.

Nun muss ich weiterforschen. Ich will wissen, ob es reiner Zufall ist, oder ob LEO einfach nur zynisch ist. Ich probiere es mit verschiedenen Wörtern. Sagen wir mal Bein: «Eine Contergangeschädigte, die ohne Arme und Beine geboren wurde.» Aua!

Waggons? «Die Waggons waren nach dem Zusammenstoß in der Nacht zum Mittwoch in Flammen aufgegangen und bei Temperaturen bis zu 1800 Grad ausgebrannt.» Hoppla.

Was ist dann mit Frauen?  «Diese Frau wurde ihm zum Verhängnis». Die Böse!

Und was ist mit den glücklichen Momenten im Leben? Eine Hochzeit ist doch schön, oder? «Für das frisch vermählte Paar endet die Hochzeit in einem Albtraum.» Shit happens, sagt der Löwe. Aber der wird uns Weihnachten nicht verderben, oder? Doch: «Kurz vor Weihnachten hatte er einen Unfall.» Okay, genug für heute. Der Zynismus hat gewonnen. Let the Lion sleep tonight. Morgen findet er vielleicht seine Lebensfreude wieder.



Ähnliche Beiträge


Ein Kommentar zu “LEO, wieso bist du so pessimistisch?”



  • Élisabeth Chevillet am 3. Januar 2013 14:22 Uhr

    Les exemples, on dirait des titres de journaux – la Une des faits div‘, peut-être… Ich benutze Pons :)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.