Eine Zeitreise durch die deutsche Sprache

Screen Shot 2013-04-15 at 14.08.58

Sprache entspricht der Zeit und bildet die Realität ab. Der Duden hat ein Video gemacht, das Sie auf eine Zeitreise durch die Sprachwelt der letzten 50 Jahre mitnimmt.

Wenn Sie heute einen Text schreiben, verwenden Sie eine Sprache, die dem Medium und dem Zielpublikum angepasst ist. Und eine Sprache, die der Zeit entspricht, aber das tun Sie schon fast automatisch. Die Sprache ist auch immer ein Abbild der Gesellschaft und vor allem der Zeit und der Umstände. Beispielsweise spricht heute fast niemand mehr von einem Telefax. Und zwar hauptsächlich, weil es dermassen selten noch eingesetzt wird. Die Realität bestimmt also auch, was gesagt wird. Und das Telefax steht heute in keinem Büro mehr herum.

Zeitzeugen

Gewisse Wörter aber spiegeln nicht nur wider, was ist oder war, sondern bleiben als echte Zeitzeugen bestehen und können so eine Zeit auch prägen, indem sie für Ideen, Konzepte oder Errungenschaften einer gewissen Zeit stehen. Und wenn wir zurückblicken, ist gleich klar, worum es sich handelt. Flowerpower? Genau. Pilzkopf? Klar.

Die Zeitreise auf Youtube

Dass der Duden mehr als nur ein Wörterbuch ist, dürfte Ihnen inzwischen bekannt sein. Der Duden macht auch Videos. In diesem Falle eines, das uns bis in die 50er-Jahre zurückblicken lässt, eine Art graphische Darstellung der Wörter, die die letzten Jahrzehnte am meisten prägten:«Jede Zeit hat ihre Wörter. Aber welche werden auch zu Wörtern ihrer Zeit?» Viel Vergnügen.

Bild: Screenshot Youtube

 



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.