Der Blog macht Ferien

brela

Unser Online-Redaktor verreist in die langen Sommerferien. Was heisst das für den Blog? Er schaltet ebenfalls einen Gang runter. Aber nur einen.

Einmal macht auch der Blog Ferien. Und zwar vom 18. Juli bis am 25. August 2013. Das heisst jetzt natürlich nicht, dass Sie auf Posts von uns verzichten müssen. Erstens bin ich nicht durchgehend weg und zweitens kümmert sich während dieser Zeit der Chef vom Ganzen persönlich darum, dass hin und wieder Artikel online gehen und Posts aus der Vergangenheit auch noch mal Ihren Platz an der Sonne haben dürfen. Wie ein Sommerloch halt, nur besser.

Mein Sommer auf der Balkanhalbinsel

Als ich hier bei Supertext noch Poolwart war, gab ich immer vor, bestimmte Pools zu inspizieren, wenn ich wegfuhr. Das fand ich lustig. Nun tue ich das nicht mehr, ich mache einfach Ferien. Und zwar in Kroatien am Meer und danach in Griechenland am Meer. In Griechenland bin ich übrigens auf eine Hochzeit eingeladen. Ich übe schon.

Im August bin ich dann für 10 Tage auf einer Studienreise im Kosovo, bei der ich viel über das Land, die Region und die Minderheiten lernen werde. Vielleicht schreibe ich in meinem – bis dann hoffentlich nicht mehr so leeren – privaten Blog etwas darüber.

Wünschen Sie mir schöne Ferien, ich wünsche es Ihnen auch. Bis bald und – verzeihen Sie den Kalauer – auf Wiederlesen.

Bild: Der Strand und das Meer im wunderschönen Brela. Aufgenommen von meiner bezaubernden Freundin.



Ähnliche Beiträge


Ein Kommentar zu “Der Blog macht Ferien”



  • Cornelia Aschmann am 19. Juli 2013 15:01 Uhr

    Recht so, Mauro, mag ich dir von Herzen gönnen. Viel Vergnügen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.