Supertext für Uepaa!

Uepaa_Bildmaterial_1

Schweizer Start-up Uepaa! vertraut auf Online-Sprachdienstleister supertext.ch

Eine Notfall-App, die Alpinsportlern auch dann noch hilft, wenn kein Mobilfunknetz verfügbar ist – Uepaa! hat sie entwickelt und diesen Sommer lanciert. Das Prinzip ist einfach, wie so oft bei guten Ideen: Smartphones mit der Uepaa!-App teilen sich untereinander über WLAN ihren Standort mit, so dass in einem Notfall eine Spur zum Hilfesuchenden zurückverfolgt werden kann. Die Idee überzeugte. Uepaa! zählt mit Rega, Swisscom, ETH, Mammut, Samsung und jobs.ch auf namhafte Unterstützung. Support bei Übersetzungen und Korrektorat für Werbung, Website, App-Texte oder Konzeptpräsentationen holte sich Uepaa! bei Supertext, der Text- und Übersetzungsagentur im Internet. Mathias Haussmann, Gründer und CEO von Uepaa!: «Die Qualität von Sprachdienstleistungen und Handling, das hat uns bei Supertext sofort überzeugt. Und sie bewährt sich laufend in der Zusammenarbeit.» Supertext, 2006 gegründet, gehörte mit seinem selbst entwickelten Abwicklungs- und Verteilsystem 2008 zu den Top 100 Technologie-Startups in Europa. Bis heute loggten sich über 1890 Firmen ein. Sie bestellen und verwalten ihre Text- und Übersetzungs-Aufträge online und profitieren bezüglich Translation Memory, Layout-Editing oder Workflow-Integrationen von modernster Technologie. Ein Team von 16 Mitarbeitern koordiniert die Arbeit von über 300 Freelancern für Kunden aus allen Branchen.

Mehr Infos über Uepaa! gibt’s entweder direkt bei Uepaa! oder auf Youtube.

Zur App geht’s hier: App Store oder Google Play.

Bild: Uepaa!



Ähnliche Beiträge


2 Kommentare zu “Supertext für Uepaa!”



  • mary am 30. Juli 2013 14:46 Uhr

    Das Produkt/die APP ist sicherlich gelungen, der Name Uepaa! ist aus meiner Sicht nicht günstig. Da sicherlich auch das Fach Namensgebung zu einer Textagentur gehört, macht mich der Eintrag etwas stutzig.
    Ansonsten finde ich Supertext vom durch die Seite Schmöckern her überzeugend. Ich bin durch den Startimpuls Newsletter vom IFJ auf Supertext gestossen.
    Alles Gute!


  • mary am 30. Juli 2013 14:48 Uhr

    sorry, schmökern, ich weiss, Killerzeug


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.