Lei oder Voi? Die Höflichkeitsform in italienischen Texten

Römer

Soll das Sie in Webtexten auf Italienisch mit Lei oder Voi übersetzt werden? Und wie verhalten wir uns beim Schreiben von Briefen oder E-Mails? Im Deutschen eine klare Sache, aber wie sieht es im Italienischen aus? Schauen wir uns das genauer an.

Im Laufe der Geschichte

Wollen wir in der deutschen Sprache höflich sein, schreiben wir Sie. Damit ist sowohl die zweite Person Singular wie auch die zweite Person Plural gemeint. Auf Italienisch sind jedoch der Singular und der Plural unterschiedlich, nämlich Lei für die erste und Voi für die zweite Form.

Ursprünglich, im alten Rom, sprachen sich alle mit Du an, sogar wenn sie mit Caesar persönlich sprachen. Später änderte sich das: Die römischen Kaiser des 1. Jahrhunderts n. Chr. wollten nur noch mit Voi angesprochen werden. Das blieb bis zum 14. Jahrhundert so. Im Humanismus besann man sich dann aber wieder auf die Antike und bevorzugte deshalb erneut die Du-Form.

Die Spanische Inquisition brachte dann das Lei. Heute ist das Voi als Höflichkeitsform für die zweite Person Singular veraltet und wird nicht mehr als solche gebraucht. Stattdessen benutzt man das Lei.

Konkret halten wir von Supertext uns an folgende Regeln:

– Richtet sich ein Schreiben an eine einzelne Person, die man eben «Siezt» («Sehr geehrter Herr Müller»), benutzen wir auf Italienisch das Lei.

– Richtet sich ein Schreiben an mehrere Personen, wie zum Beispiel ein Brief an die Mitarbeiter der eigenen Firma («Sehr geehrte Mitarbeiter»), dann benutzen wir das Voi.

– Handelt es sich um eine Internetseite, muss man sich überlegen, an wen sich die Seite wendet. An alle Leser zusammen (Voi) oder an den einzelnen Leser (Lei)? Im letzteren Fall sollte man auch wissen, dass bei informellen Inhalten die Italiener oft die Du-Form der Lei-Form vorziehen.

Im Zweifelsfall fragen Sie am besten bei den Experten von Supertext nach.

Bild: pccafaro (CC BY 2.0)



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.