Flirt

Kann Google Translate Ihnen beim Flirten helfen?

Harmlose Flirtsprüche mit Google Translate auf Englisch übersetzen, um damit im Ausland Erfolg zu haben? Funktioniert nur bedingt. Auch sonst ist es heikel, mit Google Translate zu arbeiten. Zum Beispiel, wenn Sie eine Betriebsanleitung für ein Atom-U-Boot übersetzen.

Vor langer Zeit haben wir uns mit Anmachsprüchen befasst und diese in passende Kategorien unterteilt. Da im Moment gerade «Sommer» ist und in dieser Jahreszeit die Menschen besonders flirtlustig sind (Sie wissen schon, die ganze Hitze, die entblössten, braungebrannten und trainierten Körper), befassen wir uns auf unserem Blog nochmals mit dieser Thematik. Aber dieses Mal geht es um die Übersetzung solcher Sprüche. Wenn man in die Ferien fährt, kann man da schlecht mit der Züri-Schnurre angeben, da soll es schon internationaler, also Englisch sein. Dafür haben wir drei Sprüche mit Google Translate übersetzt und eingeschätzt, ob die Sprüche auch im englischsprachigen Raum funktionieren würden.

Beispiel 1

Deutsch: Mein Arzt hat mir verboten, mich mit dir zu unterhalten. Er hat Angst, dass ich zuckerkrank werde, weil du so süss bist.

Englisch: My doctor has forbidden me to talk to you. He’s afraid that I’ll diabetic, because you’re so sweet.

Einschätzung: Gar nicht so schlecht. Von der Satzstruktur sehr «deutsch» und nicht wirklich korrekt, aber man kann es verstehen.

Beispiel 2

Deutsch: Der Barkeeper hat gesagt, dass dieser Drink unwiderstehlich macht, und jetzt wollte ich dich fragen, ob er schon wirkt.

Englisch: The bartender said that this drink makes irresistible, and now I wanted to ask you if he acts already.

Einschätzung: Knapp daneben ist auch vorbei. Das Geschlecht von Drink – auf deutsch männlich – wurde ins Englische übertragen. Das ist falsch, das Pronomen sollte «it» sein. Bei einem «he» denken die meisten anglophonen Adressaten an den Barkeeper, der schauspielert. Und dann ergibt der Satz gar keinen Sinn mehr.

Beispiel 3

Deutsch: Bin gut drauf, suche jemanden für drunter.

Englisch. Am in good shape, looking for someone for underneath.

Einschätzung: Ha! Reingefallen. Zwar wurde «gut drauf» fast richtig übersetzt, jedoch ging die Doppeldeutigkeit verloren. Diesen Spruch würde man wahrscheinlich nicht verstehen.

Fazit: Google ist lustig. Aber im Ernstfall sollte man lieber echte Menschen einsetzen

Was haben wir durch dieses Experiment gelernt? Google Translate funktioniert bei Flirtsprüchen nur bedingt. Und auch wenn die Sprüche korrekt übersetzt worden wären – wir zweifeln stark an ihrer Wirksamkeit. Die drei Beispiele zeigen aber vor allem die Grenzen von Google Translate auf: Während das Tool einzelne Wörter erkennt und (manchmal) korrekt übersetzt, kann die richtige Bedeutung auf der Strecke bleiben. Bei Anmachsprüchen beschränken sich die Konsequenzen auf Nichtbeachtung oder im schlimmsten Fall auf eine Ohrfeige. Bei einer Betriebsanleitung für ein Atom-U-Boot kann da schon mehr schief gehen. Es gibt Firmen, die Google Translate benutzen, um Texte zu übersetzen. Die holprigen Google-Texte werden sprachlich überarbeitet und fertig ist die Übersetzung. Das funktioniert aber nur an der Oberfläche, die Bedeutung, der eigentliche Inhalt, der nicht an der Oberfläche ersichtlich ist, geht so eigentlich immer verloren. Das ist – um meine ehemalige Dozentin zu zitieren – wie wenn Sie Katzenfutter würzen und mit Rahm verfeinern: Vielleicht schmeckt es ganz passabel, aber im Grunde genommen bleibt es Katzenfutter. Der Kunde merkt meistens, wenn etwas mit dem Text nicht in Ordnung ist, mögen es auch nur Details sein. Um Ihre Kunden nicht zu verwirren oder die Welt vor einem nuklearen Weltkrieg zu bewahren, setzen Sie lieber eine richtig ausgebildete Übersetzerin für Ihren Text ein.

Titelbild via Flickr: flirting? – martin.mutch (CC BY 2.0)


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.