Trotz Bio-Bratbutter – Übersetzungen bieten eines der grössten Sparpotenziale in der Unternehmenskommunikation

Übersetzungsfehler bei der Migros Bio-Bratbutter

Der rauhe Wind im globalisierten Markt macht Budgetkürzungen nötig. Wie immer wird zuerst bei der Kommunikation gespart. Obwohl der Kommunikationsbedarf im digitalen Zeitalter ständig steigt. Ein Blick auf das Einsparpotenzial überbutterter Übersetzungspreise.

Das Übersetzungsbüro ist das letzte Glied in der Nahrungskette der Kommunikationsdienstleister. Und fristet ein entsprechend ungeliebtes Mauerblümchendasein. Der in den Medien genüsslich zelebrierte Übersetzungsfehler bei der Migros Bio-Bratbutter zeigt aber, wie wichtig Übersetzungen in der mehrsprachigen Schweiz sind. Kein nationales und kein internationales Unternehmen kommt um Übersetzungen herum.

Interne Sprachdienste sind unflexibel und teuer

In der Vergangenheit haben viele Schweizer Unternehmen eigene Übersetzungsabteilungen samt Arbeitsplätzen und technischer Infrastruktur aufgebaut. Mit der Konsequenz, dass sie die rasende Entwicklung in der Sprachtechnologie nur zögerlich, wenn überhaupt, mitgemacht haben und noch immer mit veralteten Technologien und fest angestellten Übersetzern arbeiten, die sich nicht weitergebildet haben. Diese haben die firmeneigene Terminologie zwar intus, nehmen sie aber, wenn sie keine Datenbank angelegt haben, mit ins Grab. Im besten Fall findet man irgendwo noch eine Excel-97-Datei.

Ebenfalls lässt sich der Übersetzungsbedarf nicht mehr so leicht planen wie vor 10 oder 20 Jahren. Die digitalen Kanäle wollen immer schneller und mit noch mehr Content gefüllt werden. Die Deadlines werden kürzer, die Kommunikation wird schneller, die Aufrechterhaltung der Kapazität schwieriger. Das Managing eines eigenen Sprachdienstes wird angesichts der technologischen Entwicklung und der geforderten Flexibilität der nach jedem Tweet zuckenden Marketing- und Kommunikationsabteilungen zur Herkules-Aufgabe.

Externe Übersetzer und Agenturen verwässern die Corporate Language

Kein Wunder, dass die Marketingleute angesichts überforderter interner Sprachdienste immer häufiger mit externen Übersetzern oder Agenturen arbeiten. Und zwar jeder Marketingmanager mit einer anderen. So kommt es, dass grössere Konzerne heute über eine eigene Übersetzungsabteilung verfügen und daneben noch Aufträge an ein Dutzend freie Übersetzer und Übersetzungsbüros vergeben. Eine einheitliche Corporate Language oder Terminologie kann bei dieser Fragmentierung nicht mehr gewährleistet werden. Der sprachliche Auftritt bricht auseinander. Und am Ende werden die Schweizer Konsumenten in Bio-Bratbutter gegrillt.

Konsolidiertes Outsourcing bietet Einsparungsmöglichkeiten und Qualitätssteigerung

Moderne Sprachdienstleister wie Supertext verfügen nicht nur über ein flexibles Heer spezialisierter Fachübersetzer auf dem ganzen Globus, sondern bieten Kunden auch eine supereinfache Auftragsabwicklung via Web an. Von den diversen Abteilungen im Unternehmen können Text- und Übersetzungsaufträge via Web so schnell und einfach gebucht werden wie ein Flug. Wobei nur die wenigsten Agenturen schon bei der Auftragserteilung die volle Kostentransparenz samt einem funktionalen Online-Preisrechner bieten. Die meisten stellen einfach ein Online-Formular ins Netz, das dann ein E-Mail auslöst.

Den passenden Outsourcing-Partner finden

Der Markt ist stark fragmentiert und geprägt von vielen freien Übersetzern, die als One-Man-Show arbeiten oder sich als Gruppe zu einer Agentur formiert haben. Gemäss UEPO, der Tagesschau der Übersetzungsbranche, gibt es in Deutschland nur rund 40 Sprachdienstleister, die mehr als 2 Mio Euro Umsatz im Jahr erzielen. In der Schweiz dürfte die Anzahl noch geringer sein.

Mit Supertext gehören wir definitiv dazu. Wir haben seit 2005 in Zürich und seit diesem Jahr auch in Berlin einen der modernsten, wenn nicht DEN modernsten Sprachdienstleister im deutschsprachigen Raum aufgebaut und für mehr als 2400 Firmenkunden aus allen Fachgebieten getextet, übersetzt und lektoriert.

Wir freuen uns darauf, auch für Ihr Unternehmen ein gutes Wort einzulegen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.