Spock_Future_Skype

The future is now: Skype übersetzt kostenlos in Echtzeit

Skype-Nutzer sollen in Zukunft in über 40 Sprachen mit Freunden und Bekannten telefonieren können – ohne deren Sprache zu beherrschen. Taugt die neue Funktion als Universalübersetzer?

Wäre vor 10 Jahren jemand mit dem Hoverboard von Marty Mc Fly vor meinen Augen rumgeflitzt, dann hätte ich das einfach nicht geglaubt. Im Frühling versetzte mich aber ein angebliches Beweisvideo kurz in’s Staunen. Technik, Future – klar, warum soll es im Jahr 2014 nicht möglich sein, auf einem Skateboard zu schweben? Am Ende war es nur ein PR-Stunt und der Sci-Fi-Traum aus und vorbei. Nicht aber, bei der neuesten Erfindung von Skype.

Skype goes «Stark Trek»

Skype vesprach fast zur gleichen Zeit auf einer IT-Konferenz noch dieses Jahr einen Echtzeit-Übersetzer rauszubringen. Den kennt man zwar nicht aus «Back To The Future», dafür aus Science-Fiction-Abenteuern wie «Battlestar Galactica» oder der «Star Trek»-Technologie. Mister Spock konnte mithilfe eines Universal-Übersetzers ganz entspannt mit jeglicher Art von Ausserirdischen kommunizieren.

Die Idee von Skype: Nutzer sollen in Zukunft mit Freunden und Bekannten mittels Videofunktion telefonieren können, ohne die gleiche Sprache sprechen zu müssen. Ob Englisch, Französisch und am Ende vielleicht sogar Klingonisch – übersetzt wird in Echtzeit von einer Computerstimme, die in der finalen Version über 40 Sprachen beherrschen soll. Seit letzter Woche kann man sich nun bei Skype als Testperson für die Betaversion bewerben.

Deutsche Sprache – schwere Sprache

Werden unsere Sprachmanager und Freelancer jetzt bald arbeitslos, weil jeder der Skype startet automatisch zu einem Übersetzer wird? Wohl kaum. Skype-Chef Gurdeep Singh Pall bewies bei der Präsentation der Video-Funktion gleich selber, dass Fehler bei maschinellen Übersetzungen kaum zu vermeiden und vor allem ganz schön peinlich sind. Palls Aussage, er wolle umziehen (to move) wurde vom Computer bei einer Demonstration auf Deutsch mit «verschieben» übersetzt.

microsoft-skype-translation-fail

Fazit

Eine professionelle Übersetzung, wie wir sie als Übersetzungsbüro anbieten, wird mit der neuen Funktion also nicht möglich sein. Für die Freizeit sehe ich den neuen Dienst als interessante Alternative zum Google-Übersetzer. Mir persönlich, ist es aber immer noch sympathischer, wenn jemand mit einem holprigen Deutsch statt einer Computerstimme zu mir spricht.

Titelbild via Flickr: Kirk & Spock – JD Hancock (CC BY 2.0)

Zweites Bild: Screenshot aus der Präsentation von Microsoft


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.