WTF

«Emoji», «Clickbait» und «WTF» – neue Wörter braucht das Land

Ob online oder offline – zum Alltag gehören Ausdrücke wie «emoji» oder «wtf» schon lange. Jetzt wurde das umfangreichste amerikanische Wörterbuch um 1700 Begriffe erweitert, die eine relativ junge Geschichte vorzuweisen haben.

Bald weiss jedes Grosi was ein «clickbait» ist. Zumindest gibt es jetzt eine verlässliche Quelle, wenn man nach einer Erklärung mit ein paar guten Beispielen sucht. Bereits im letzten Jahr wurde das Merriam-Webster-Wörterbuch fortschrittlich um Begriffe wie «selfie» und «hashtag» erweitert. Mit weiteren 1700 Wortschöpfungen und entsprechenden Definitionen geht es jetzt in die nächste Runde. Ein paar Beispiele:

wtf-1

photobomb

emoji-1

meme

clickbait-1

Nicht nur Internet-Slang

Die Enzyklopädie wurde aber nicht nur mit Ausdrücken ergänzt, die im Internet gebräuchlich sind. Auch kulinarisch bestand offensichtlich Aufholbedarf. So wurden unter anderem «macaron», «sriracha» oder «crema» aufgenommen. Wörter, bei denen sich so manche wundern, warum sie nicht schon lange offiziell im Wörterbuch zu finden sind.

Titelbild via Flickr: WTF – Giacomo Carena (CC BY-ND 2.0)


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.