Smombie

«Smombie», schon mal gehört? Wir auch nicht.

Mein Fazit nach einer kleinen Umfrage im Büro ist, dass niemand das Jugendwort 2015 kennt. Das ist auch wenig verwunderlich, denn ich mit meinen 18 Jahren kenne dieses Wort auch nicht. Passend ist es trotzdem.

Was heisst «Smombie» denn überhaupt?

Es ist eine Zusammensetzung aus «Smartphone» und «Zombie» und soll unser Verhalten im Alltag kritisieren. So sitzen wir beispielsweise im Tram und realisieren überhaupt nicht, wer an uns vorbei geht oder gerne vorbei gehen will. Weil wir gerade von unserem Smartphone abgelenkt werden. Aber:

Warum wählt der Langenscheidt-Verlag «Smombie» als Jugendwort 2015?

Natürlich habe ich mir diese Frage gestellt. Letztes Jahr gewann «Läuft bei dir?» – was ja mehr ein (unvollständiger) Satz ist als ein Wort. Auch Selfie war unter den Top-Favoriten. Dieser Begriff ist mittlerweile sogar im Duden zu finden. Als Neologismus, ein sogenanntes «Wort von morgen». Vielleicht gehört Smombie auch bald dazu.

Vielleicht will man uns aber auch einfach nur vor einer Smombie-Generation warnen. Ich weiss es nicht. Und bin gespannt, ob ich diesen Begriff irgendwann doch noch aufschnappe. Wenn ich nicht gerade in mein Telefon vertieft bin.

Bild via Flickr: World Zombie Day London 2017 – 05 – Garry Knight (CC BY 2.0)



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.