Los aguinaldos: 5 vorweihnachtliche Spielideen aus Kolumbien fürs Büro

Dezember ist einer meiner Lieblingsmonate. Adventskalender, Plätzchen backen und Weihnachtsmärkte gehören in Deutschland einfach dazu. Aber auch andere Kulturen haben interessante Bräuche.

In Kolumbien, meiner zweiten Heimat, gibt es zum Beispiel die novenas. Zwischen dem 16. und 24. Dezember versammelt man sich abends mit Familie und Freunden, ursprünglich um Gebete (oraciones) zu sprechen und Weihnachtslieder (villancicos) zu singen. Vor allem geht es aber darum, Zeit mit lieben Menschen zu verbringen und das gemütliche Miteinander zu genießen. Natürlich gibt es jede Menge Leckereien, wie die traditionellen buñuelos (frittierte Teigbällchen). Berühmt sind aber auch die aguinaldos. Hierbei handelt es sich um Spiele, die man in den genannten neun Tagen bis Heiligabend spielt, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit. Ein paar besonders bürotaugliche Spielmöglichkeiten möchte ich Ihnen hier vorstellen:

Tres pies (Dreifüßler)

Bei diesem Spiel muss man lediglich darauf achten, wie die Mitspieler stehen. Ist zwischen den Füßen vom Bürokollegen, der am Drucker wartet, noch Platz, so heißt es nichts wie rein da mit dem eigenen Fuß und tres pies (wörtlich: drei Füße) rufen. Und schon hat man einen Punkt gewonnen.

Dar y no recibir (Geben ohne Nehmen)

Auch dieses Spiel ist schnell erklärt. Man einigt sich darauf, nichts von den anderen Mitspielern anzunehmen. So kann man beispielsweise versuchen, dem Kollegen ein Stück Schokolade anzubieten oder der Chefin die Schere zu reichen. Nimmt die andere Person etwas an, so hat man schon den nächsten Punkt ergattert.

El SI y el NO (Das Ja/Nein-Spiel)

Hier beschließt einer der Mitspieler, auf alle Fragen nur mit Ja zu antworten, und der andere nur mit Nein. Dann beginnt der Spaß, indem man versucht, den jeweils anderen aus der Reserve zu locken. Kommst du mit in die Mittagspause? Hast du bald Feierabend? Kannst du mir bei dieser Sache behilflich sein? Auch hier gibt es jedes Mal einen Punkt, wenn man erreicht, dass der andere verliert.

Pajita en boca (Der volle Mund)

Es geht darum, die ganze Zeit etwas im Mund zu haben: Ein Bonbon, einen Kugelschreiber, egal was. Sobald jemand pajita en boca (wörtlich: Strohhalm im Mund) ruft, müssen alle Beteiligten zeigen, was sie da im Mund haben. Wer nichts hat, verliert einen Punkt.

El amigo secreto (Wichteln)

Dieses Spiel kennen Sie vielleicht bereits. Jeder schreibt seinen Namen auf ein Stück Papier. Alle Zettelchen werden vermischt und anschließend zieht jeder seinen geheimen Freund (amigo secreto). Für diese Person besorgt man ein Geschenk und jeder hat die Mission, herauszufinden, von wem sein Geschenk wohl kommen mag.

Alle aguinaldos können sowohl unabhängig voneinander als auch in Kombination gespielt werden. Man kann in allen Spielen Punkte sammeln und diese nach und nach addieren. Wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, erhält ein Geschenk. Es ist möglich, eigene Regeln aufzustellen. Ziel des Ganzen ist, einfach Spaß zu haben und miteinander zu lachen.

Und wie versüßen Sie sich die letzten Tage vor den Weihnachtsferien?

Titelbild: Foto via Supertext



Ähnliche Beiträge


2 Kommentare zu “Los aguinaldos: 5 vorweihnachtliche Spielideen aus Kolumbien fürs Büro”



  • Andi am 28. Dezember 2015 0:16 Uhr

    Eure Hauptwebseite http://www.supertext.ch ist gerade down. Ich kann sie nur als Cache laden.
    Wusste nicht recht, ob die Firma Konkurs anmelden musste, oder ob gerade ein Update der Webseite installiert wird.
    Wäre nützlich, wenn der Besucher nicht einfach im Ungewissen (Regen) gelassen wird, da ich einen Text übersetzen lassen wollte… 27.12.2015 um 23 Uhr.


  • Rémy Blättler am 4. Januar 2016 12:07 Uhr

    Grüezi Herr Volkart
    Wir haben über die Festtage unser System etwas verbessert. Dabei kann es zu kurzen Unterbrüchen kommen.
    Sie können in so einem Fall Ihren Text einfach via E-Mail bestellen. Ich möchte mich für die Unannehmlichkeiten herzlich entschuldigen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.