Der Chef vom Business kocht: Superfood von Edamama

Superfood kann mehr als der Durchschnitt. Diesen Anspruch hat der Ernährungstrend mit uns gemeinsam. Supertext liefert Übersetzungspower – Superfood eine hoch konzentrierte Ladung Nährstoffe. Aber ist Superfood auch supergut?

Egal, ob Sie sich zu den Fleischessern, Vegetariern oder Veganern zählen, oder auf die Schubladisierung von Essgewohnheiten pfeifen – der Begriff «Superfood» ist im Moment in aller Munde und sorgt in Food-Blogs und Gesundheitsforen für pure Euphorie.

Der Ernährungstrend bezieht sich auf Lebensmittel, die von Natur aus überdurchschnittlich viele Nährstoffe enthalten und denen eine entsprechend positive Wirkung auf die Gesundheit nachgesagt wird. Klingt gut, aber schmeckt das auch?

Probieren statt Studieren

Wir haben den Test gemacht. Mit Superpasta von Edamama. Das Schweizer Start-up importiert und vermarktet biologische Teigwaren aus Bohnen. Genau, Bohnen. Das klingt erst einmal «interessant», aber vor allem gesund. Sehr gesund. Das Wasser läuft ihnen beim Gedanken daran wahrscheinlich nicht sofort im Mund zusammen. Warten Sie ab.

IMG_2276

Wie die Bilder zeigen, wurden ich und ein mehr oder weniger skeptisches Superteam diese Woche eines Besseren belehrt. Das mag durchaus an den bemerkenswerten Kochkünsten vom Chef vom Business liegen, aber auch Geschmack und Konsistenz der ei- und glutenfreien Pasta haben uns restlos überzeugt. Wir haben aufgegessen, nachgeschöpft – und finden Superpasta supergut.

Titelbild via: Edamama


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.