Buchtipps für die Sommerferien

6 Bücher, mit denen Ihre Ferien garantiert nicht erholsam werden

Weglegen aussichtslos.

Geht es Ihnen jeweils auch so? Man freut sich schon Monate im Voraus auf die Sommerferien und ächzt über die ach so dringend nötige Erholung. Im Juli sitzt man dann endlich im Liegestuhl – und hält die Langeweile schon nach einer halben Stunde kaum mehr aus.

Das muss aber nicht sein. Bewaffnet mit dem richtigen Buch sind Sie nach dem Urlaub gestresster als zuvor. Wäre das nicht schön? Eine Auswahl von Ihrem Superteam.


Motel Terminal

«Motel Terminal» – Andrea Fischer Schulthess

Der Tipp von unserem Chef vom Ganzen. Ein Thriller um die bewegte Geschichte eines Motels im schweizerischen Nirgendwo. Mittendrin: Ein Todesfall und das Drama um eine zerrüttete Familie. Zu finden bei Amazon oder buch.ch.


Summerland

«Summerland» – Michael Chabon

Empfohlen von Kristy Sakai. Das etwas andere Heldenepos über Ethan, den absolut talentfreien 11-jährigen Baseballspieler. Seine Reise führt ihn durch Summerland, das Land, in dem es keinen Winter gibt. Das englische Original und die deutsche Ausgabe gibt es bei Amazon.


Dictator

«Dictator» – Robert Harris

Ein Vorschlag von Thea Bradbury, Sprachmanagerin Englisch. «Dictator» ist der letzte Teil aus Harris’ Cicero-Trilogie. Es verbindet die turbulente Geschichte von Cicero, dem grössten Redner seiner Zeit und Feind von Caesar, mit einem bedeutsamen Moment der Menschheitsgeschichte: dem Untergang der römischen Republik. Zu finden bei Amazon oder buch.ch.


A Wild Sheep Chase

«A Wild Sheep Chase» – Haruki Murakami

Ein Jungspund aus der Werbebranche verwendet das Bild eines Schafs für die Kampagne einer Versicherungsgesellschaft. Was er nicht weiss: Das Schaf auf dem Bild ist geklont. Und muss deshalb schleunigst gefunden werden. Eine Jagd vom urbanen Tokyo bis in die verschneiten Berge Nordjapans beginnt. Zusammen mit den beiden Romanen «Hear The Wind Sing» und «Pinball» ist das Buch Teil von Murakamis «Trilogie der Ratte». Zu finden bei Amazon (englisch) oder buch.ch (deutsch).


Edith's Diary

«Ediths Tagebuch» – Patricia Highsmith

Die Empfehlung von Melanie Keller, unserem Kompetenzzentrum für die deutsche Sprache. Edith füllt ihr Tagebuch mit einem unglaublichen Leben: Glückliche Familie, ein Ausnahmetalent als Sohn, phänomenale Karriere. Zu schön, um wahr zu sein? Genau. Das Original finden Sie bei Amazon, die deutsche Ausgabe bei buch.ch.


Der goldene Handschuh

«Der goldene Handschuh» – Heinz Strunk

Schwere Kost schlägt Sebastian Jahn aus unserem Berliner Büro vor. Heinz Strunk erzählt die wahre Geschichte von Fritz Honka, einem Frauenmörder aus dem Hamburger Milieu. In der Kneipe «Zum goldenen Handschuh» treffen sich Unter- und Oberschicht zwischen Alkohol, Sex und Elend. Und mittendrin findet Honka seine Opfer. Strunk erzählt von den Verlorensten der Verlorenen – und lässt ihnen doch Momente der Würde. Verfügbar bei Amazon und auf buch.ch.

Ob am Roten Meer oder den Ufern des Zürichsees; wir wünschen schon jetzt viel Lesefreude. Und welchen Vorschlag haben Sie?

Titelbild via Unsplash – Link Hoang (CC0)



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.