Korrektorat, Lektorat oder Revision? Angela Merkel erklärt es Ihnen.

Korrektorat_Lektorat_Revision_Angela Merkel

Die Kanzlerin kandidiert nochmal. Ob richtig oder falsch, überlassen wir mal Ihnen. In Sachen Text gibt es aber definitiv noch Potenzial für die dritte Runde.

Auch in der Politik passieren Fehler. Sprachlicher Natur notabene. Diesem Forderungskatalog zum Beispiel hätte ein Lektorat gut getan. Obwohl, hätte nicht auch schon ein Korrektorat die CSU vor Hohn und Spott bewahrt?

Solche Unklarheiten sind bei der Textoptimierung an der Tagesordnung. Viele Kunden (oder ihre Chefs) kennen nämlich nur das gängigste Wort: Lektorat. Aber was wird dabei eigentlich mit dem Text gemacht? Gäbe es noch andere Optionen? Wir klären auf. Mit Beispielen von und rund um «Mutti».

Korrekturlesen (Korrektorat)

Wenn Sie uns einen Text zum Korrekturlesen schicken, wird er auf Herz und Nieren geprüft. Und zwar im engeren Sinn. Stimmen Orthografie und Grammatik? That’s it. Auf Wunsch auch doppelt gemoppelt. Vier Augen sehen ja mehr als zwei.


«Willkommen Mergkel – wir laden zum Kaffee im Wohnmobil ein»

(Headline der dänischen Zeitung «Ekstra Bladet»)

Lektorat

Nach dem Korrekturlesen ist Ihr Text also objektiv fehlerfrei. Nur ist ein korrekter Text noch lange kein guter Text. Das Lektorat bietet deshalb etwas mehr: eine stilistische Überprüfung, zusätzlich zur orthographischen. Ist Ihr Text verständlich? Kann die Aussage mit Umstellungen des Satzbaus (Syntax) noch klarer gemacht werden? Verwenden Sie Abkürzungen einheitlich? Gibt es Monstersätze, die man unterteilen kann? Nichtsdestotrotz, es bleibt Ihr Text. Eingriffe werden möglichst zurückhaltend vorgenommen.


«Alles, was noch nicht gewesen ist, ist Zukunft, wenn es nicht gerade jetzt ist.»

Verständlicher wäre: «Alles, was noch nicht gewesen ist, ist Zukunft oder Gegenwart.» (Merkel über ihr Buch «Dialog über Deutschlands Zukunft»)

Redigieren (Revision)

Sind Sie mit dem jetzigen Text überhaupt nicht zufrieden? Dann ist das Redigieren die richtige Dienstleistung für Sie. Wir schwingen die Abrissbirne, nehmen den Text gnadenlos auseinander. Und schreiben ihn wenn nötig komplett neu – auf Basis des bestehenden Inhalts. Dabei kommen nur geprüfte Texter, Autoren oder Journalisten zum Zug. Sogar einen Wunschstil können Sie angeben; je detaillierter, desto besser. Und selbstverständlich ist das Korrektorat inklusive.


«Das Internet ist für uns alle Neuland.»

Ersatzlos streichen. (Merkels Kommentar zur NSA-Affäre)

Noch Fragen? Der Kalender der Kanzlerin ist gerade ziemlich voll. Schreiben Sie besser uns.

Bild via Flickr: Angela Merkel – European People’s Party (CC BY 2.0)



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.