So werden Sie Freelancer bei Supertext. Und bleiben es auch.

Bei Supertext suchen wir nicht nur erfahrene Übersetzer, sondern auch talentierte Newcomer. Aber egal, wie viel Erfahrung Sie mitbringen – wenn Sie regelmässig für Supertext arbeiten möchten, müssen Sie über hervorragende Schreibfähigkeiten, ein ausgeprägtes Auge fürs Detail und eine sorgfältige und genaue Arbeitsweise verfügen.

Fehlerlose Bewerbungsunterlagen sind ein Muss

Fehler im Lebenslauf oder in der Testübersetzung lassen Sie wie einen Laien aussehen, auch wenn Sie noch so viel Erfahrung auf dem Buckel haben. Auf den knappen zwei Seiten des Lebenslaufs ist kein Platz für Flüchtigkeitsfehler. Lesen Sie daher Ihre Bewerbungsunterlagen noch einmal genau durch oder lassen Sie einen Bekannten drüberschauen, bevor Sie sie auf der Supertext-Website hochladen. Falls Sie Ihre Unterlagen auf Englisch einreichen, entscheiden Sie sich für britisches oder amerikanisches Englisch und bleiben Sie dabei. Das alles mag ganz selbstverständlich klingen, aber auch den Besten unter uns unterläuft ab und zu ein Fehler.

Liefern Sie natürlich klingende Übersetzungen

Bei Supertext sind wir stolz darauf, dass wir Übersetzungen kreieren, die gut klingen und sich wie ein Originaltext in der entsprechenden Muttersprache lesen. Dass sehr genau gearbeitet werden muss, ist klar. Aber auch bei Fachübersetzungen ist es wichtig, dass sich der Text flüssig und gut liest. Deshalb arbeiten wir auch nur mit Freelancern zusammen, die in ihre Muttersprache übersetzen.

Machen Sie sich mit unseren Workflows vertraut

Sobald Sie Teil unseres Teams sind, können Sie sich unser intuitives Online-System zu Nutze machen. Darüber können Sie ganz einfach Jobs annehmen oder ablehnen, Rechnungen generieren, Ferien eintragen oder sich einen Überblick über Ihre Freelancer-Performance verschaffen. Das Super-System soll unser und Ihr Leben einfacher machen. Setzen Sie sich also gleich zu Beginn gründlich damit auseinander und finden Sie heraus, was es alles zu bieten hat. Wir haben zudem verschiedene Styleguides zusammengestellt. Lesen Sie sie am besten einmal genau durch, bevor Sie Ihren ersten Job abschliessen.

Nehmen Sie sich Zeit für Recherche

Man liest eine Übersetzung, der Text fliesst gut und alles scheint bestens – bis man plötzlich über den falsch lokalisierten Namen einer Organisation stolpert. Nicht für alle, aber für viele Institutionen und Verbände existiert eine offizielle deutsche Übersetzung ihres Namens. Einmal kurz googeln, schon weiss man mehr. Denn nur ein einziger solcher Fehler genügt, und der Leser stellt plötzlich die ganze Übersetzung in Frage – auch wenn sie noch so gut geschrieben ist. Bei technischen und rechtlichen Übersetzungen können die Folgen noch verheerender sein, da man unter Umständen dafür haftet. Wenn Sie also nicht sicher sind, schauen Sie besser nach! Und denken Sie dran: Der Kunde hat (beinahe) immer Recht. Halten Sie sich also an die bestehenden Übersetzungen in den Termbanken und Translation Memorys in Trados.

Seien Sie keine Diva

Für Supertext zu arbeiten kann manchmal eine ganz schöne Herausforderung sein: Unsere Kunden sind anspruchsvoll und die Deadlines oftmals auch. Wir schätzen die Arbeit unserer Freelancer sehr und sind immer bemüht, ihnen mit viel Respekt und Wertschätzung zu begegnen. Unpünktlichkeit, fadenscheinige Ausreden, Reklamationen, Zurückweisungen von negativem Feedback – all dies verschwendet nicht nur viel Zeit, sondern schadet auch der Zusammenarbeit, die auf gegenseitiger Wertschätzung und Ehrlichkeit aufbaut.

Sie machen Supertext super

Mit Ihren erstklassigen Übersetzungen tragen Sie tatkräftig zu Supertexts gutem Ruf bei – und das vergessen wir auch nie! Wir hoffen, dass Ihnen die Zusammenarbeit mit uns nicht nur dabei hilft, Ihre Rechnungen zu bezahlen, sondern Ihnen auch ein Gefühl der Erfüllung und Freude gibt.

Wenn Sie nun auch Teil des Superteams werden möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Titelbild via Pexels: Rot-weisse Leichtathletikanlage



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.