Supertext übersetzt Anna Maiers neues Web-Magazin

Anna_Maier_Supertext

22 Jahre lang war sie als Radio- und TV-Moderatorin im Einsatz und einige Jahre schrieb sie auch als Texterin für Supertext. Anfang 2018 hat Anna Maier ihr neuestes Baby geboren: Auf keinhochglanzmagazin.com interviewt und porträtiert sie Persönlichkeiten mit aussergewöhnlichen Lebensgeschichten.

Wie bist du auf die Idee für das neue Magazin gekommen?

Während meiner Auszeit auf Mallorca. Dort, wie auch auf meinen vielen anderen beruflichen und privaten Reisen rund um die Welt, habe ich immer wieder inspirierende Menschen kennengelernt, bei denen ich dachte: «Über die will ich mal schreiben». Der Zeitpunkt für mein Web-Magazin scheint mir ideal, da ich zurzeit ein trinationales Studium in New Media Journalism mache und auch weil, wie wir wissen, klassische Medien wie Print und TV zu kämpfen haben und deshalb vermehrt auf Online-Publikationen setzen.

Was bedeuten dir Schreiben und Sprache?

Alles. Ich verliebe mich regelmässig in Worte und Texte. Im Alter von 10 Jahren habe ich meine ersten Kurzgeschichten verfasst, mit 14 einen nationalen Schreibwettbewerb gewonnen. Und irgendwann würde ich gerne ein Buch veröffentlichen.

Warum lancierst du das Magazin auch in Englisch?

Weil einige der Porträtierten kein Deutsch sprechen, ergo den Text über sich weder lesen noch ihrem Umfeld weiterleiten konnten. Ausserdem habe ich Freunde im Ausland, die zwar Englisch, aber kein Deutsch sprechen und sich freuen, nun meine Geschichten auch verfolgen zu können.

Weshalb vertraust du dabei auf Supertext?

Weil ich selber mal Teil der Supertext-Familie war und weiss, dass ich ihr voll und ganz vertrauen kann :-).

Titelbild: Jessica Kassner



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.