3000 Produkttexte pro Woche: ein JUMBO-Projekt für Supertext

Jumbo-supertext-elefant-vor-computer

Auf dem neuen JUMBO-Webshop schlägt das Heimwerker-Herz höher. Die Produkttexte stammen aus der Feder von Supertext – in drei Sprachen und unwahrscheinlich grossen Mengen.

Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte. Beim Onlineshopping aber will der Kunde schwarz auf weiss lesen, warum er was bei wem kaufen soll. Für Unternehmen im Detailhandel sind Webshops mit wirksamen Produktbeschrieben darum ein zentraler Erfolgsfaktor. Je mehr Sprachen sie «sprechen», desto grösser die potenzielle Kundschaft – in Übersee, im Nachbarland oder zu Hause in der mehrsprachigen Schweiz.

Getreu dem Slogan «Packen wir’s an» nahm JUMBO 2016 die Digitalisierung des gesamten Angebots auf Deutsch, Französisch und Italienisch in Angriff. Für die Produkttexte des nagelneuen Onlineshops vertraut der Traditionsbaumarkt auf Supertext.

Die Ausgangslage:
60’000 Produkte in drei Sprachen

Neben den schweizweit 40 JUMBO-Märkten soll das ganze Sortiment künftig auch im Onlineshop zu finden sein. Auf Deutsch, Französisch und Italienisch. Mit einem Sortiment von 60’000 Produkten eine Herausforderung. Für den Start waren zunächst rund 2000 Artikel in drei Sprachen geplant. Das restliche Sortiment wird laufend ergänzt.

Die Aufstellung:
57 Sprachprofis, die ihr Handwerk verstehen

Im Januar fiel der Startschuss gleich mit einem ersten Sprint. 15 Texter und 33 Übersetzer feilen seither an den Produktbeschreibungen für Gartenmöbel, Lampen, Sanitärprodukte, Holz- und Baumaterialien, Fahrräder und vieles mehr. Am 21. Februar 2018 ging der Shop mit den ersten 2000 Artikeln online und wächst seither stetig.

Für den reibungslosen Ablauf sorgen in den Zürcher und Berliner Supertextbüros zwei Entwickler, zwei Projektleiterinnen und fünf Sprachmanager. Dazu kommen über 30 involvierte Personen auf Kundenseite.

Die Technik:
PIM-Integration – einfach, sicher und effizient

Eine manuelle Auftragsbearbeitung ist bei einem Projekt dieser Grössenordnung undenkbar. Zu gross wären Zeitverlust und Fehlerrisiko. Deshalb entwickelte das Projektteam aus Supertext-IT und JUMBO einen Workflow, mit dem die JUMBO-Mitarbeiter ihre Aufträge dort verwalten können, wo die Produktinformationen ohnehin schon liegen: im PIM/MAM-System der Firma ContentServ.

JUMBO-Supertext-Integration

Für jedes neue Produkt generiert ContentServ eine XML-Datei. Dazu gehören Produktnamen, Produktdetails von Lieferanten und Links zu Bildern – die Arbeitsgrundlage der Texter und Übersetzer. Die XML-Dateien werden auf einem sicheren SFTP-Server abgelegt, wo sie das Supertext-Hotfolder-Tool abholt und mehrere Files zu einzelnen Aufträgen zusammenfasst. Über die Supertext-REST-API gelangen die Aufträge in unser System. Nach erfolgreicher Bearbeitung läuft der Prozess automatisch in umgekehrter Richtung.

Übrigens: Das Hotfolder-Tool und unsere REST-API lassen sich auch problemlos mit anderen Tools koppeln, egal ob E-Commerce-Software, PIM oder CMS. Für Sprachexpertise – mitten in Ihre Prozesse geliefert.

Das Kundenfeedback:
«Einwandfreier Service zu akkuraten Preisen»

Für JUMBO war ein Gesamtpaket gefragt: Produkttexte, Übersetzungen und IT-Lösung sollten aus einer Hand kommen. Mit der hauseigenen Entwicklungsabteilung und seinem Netzwerk hochkarätiger Texter und Übersetzer war Supertext der ideale Partner. Das Resultat lässt sich sehen:

«Supertext überzeugte schon bei der Partnerwahl nicht nur uns, sondern auch die Digitalprofis der Carpathia AG. Dieser Eindruck hat uns nicht getäuscht: Auch in grossen Mengen liefert Supertext einwandfreien Service zu akkuraten Preisen.»

Denis Contessi, Head of Retail & E-Commerce Applications, JUMBO

Die Vorbereitung:
So wird auch Ihr Webshop-Projekt zum Erfolg

Planung ist die halbe Miete – das muss man den Heimwerkprofis von JUMBO nicht zweimal sagen. Früh nahmen die Verantwortlichen mit Supertext Kontakt auf, planten und besprachen den Projektablauf bis ins Detail. Mit diesen Kernpunkten:

  • Zeit- und Produktgruppenplanung
    Wann sollen welche Produkte online sein? Gibt es saisonale Sonderangebote mit fixer Deadline? JUMBO hatte genauste Vorstellungen, wie das Projekt gestaffelt werden soll. Sogar eine «Aufwärmphase» mit regelmässigen Feedbackschlaufen wurde eingeplant. Das zeigte Wirkung: Sehr schnell trafen die Texter und Übersetzer den gewünschten Ton.
  • Texter- und Übersetzercasting
    Bevor es losging, hat Supertext in Zusammenarbeit mit JUMBO die passenden Sprachprofis geprüft, ausgewählt und geschult – eine wichtige Komponente in der sonst digitalen Zusammenarbeit. Damit waren die Weichen für einen reibungslosen Start gestellt.
  • Datenbasis
    Ohne Input kein Output: Je mehr Produktdetails und Bilder Sie liefern, desto effizienter können die Texter und Übersetzer arbeiten. Das JUMBO-Projekt ist hier ein Paradebeispiel: Da die Aufträge direkt im PIM-System verwaltet werden, ist für den Kunden immer schon vor der Bestellung ersichtlich, welche Informationen da sind und was noch fehlt.

Benötigen Sie wortgewandte Unterstützung bei der Umsetzung Ihres mehrsprachigen Onlineshops? Gerne legen wir ein gutes Wort für Sie ein.

Titelbild via Frits Ahlefeldt



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.