«Supertext ist super – auch für die Karriere»

Supertext_Karriere

Der Sprachdienstleister Supertext erhält den BELA-Award in der Kategorie «Best for Career Progression».

Neben erstklassigen Texten und Übersetzungen bietet Supertext auch hochkarätige Karrieremöglichkeiten. Das befindet auch Adaptive Globalization, der führende Personalvermittler der Übersetzungsindustrie. Seine BELA-Awards (Best Employers in Localization Awards) zeichnen Sprachdienstleister in sechs Kategorien aus. Die Kategorie «Best for Career Progression» gilt Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden attraktive Aufstiegsmöglichkeiten bieten.

Letztes Jahr gewann Donnelley Language Solutions Ltd. den Award, ein Konzern mit über 4000 Mitarbeitenden. Die Gründe, warum sich dieses Jahr Supertext über den Preis freuen kann, finden Sie in der Preisverleihungsbroschüre. Und wenn Sie hier weiterlesen.


Chiara_Tormen

Von der Praktikantin zur Chefin

Der Werdegang von Chiara Tormen, Chefin Berlin, zeigt, was Career Progression bei Supertext bedeutet: «Nach dem Studium der Mehrsprachigen Kommunikation bin ich 2014 bei Supertext gelandet. Und geblieben. Zuerst als Praktikantin, dann als Projektleiterin im Schweizer Hauptsitz, zwei Jahre später bin ich als Sales Managerin für den Auf- und Ausbau der deutschen Filiale nach Berlin gewechselt. Heute leite ich die Supertext Deutschland GmbH mit 20 Mitarbeitenden. Mein Werdegang wurde einerseits durch unser allgemeines Wachstum ermöglicht, aber grösstenteils, weil Supertext als Arbeitgeber die Mitarbeitenden auf ihrem Weg individuell unterstützt und fördert. Supertext ist super – auch für die Karriere.»


Kristy_Sakai


Die Laufbahn von Kristy Sakai zeichnet ein ähnliches Bild: «Nach meinem BSc in Management an der London School of Economics zog es mich nach 10 Jahren in Berlin nach Zürich zu Supertext. Angefangen habe ich als Language Managerin Englisch. Heute bin ich Chefin von Los Angeles und unterstütze seit 2016 die interkontinentale Expansion von Supertext.»


Laura_Fernandez_Kathryn_Moser


Seit letztem Jahr unterstützen Kathryn Moser und Laura Fernández die Führungsriege. Kathryn Moser wurde zum Chief Language Officer (CLO) und Laura Fernández zum Chief Operating Officer (COO) befördert. Laura Fernández (rechts im Bild) ist sich sicher, dass die Auszeichnung für beste Aufstiegschancen berechtigt ist: «Supertext ist bemüht, ein attraktiver Arbeitsgeber für seine Mitarbeitenden zu bleiben und bietet vielversprechende Laufbahnentwicklungen an. Dafür stehen Kathryn und ich heute hier.»

Über Supertext

Supertext, 2005 gegründet, gehörte bereits 2008 mit seinem selbst entwickelten Online-Auftrags- und Verteilsystem zu den Top-100-Technologie-Start-ups in Europa. Bis heute loggten sich über 3500 Firmen ein. Ein Team von über 55 Mitarbeitenden koordiniert in Zürich, Berlin und Los Angeles die Arbeit von über 1500 ausgesuchten Textern, Korrektoren und Übersetzern für nationale und internationale Kunden aus allen Branchen. Supertext verarbeitet über 3000 Aufträge monatlich und gehört damit zu den Top-100-Sprachdienstleistern weltweit.

Titelbild via Pixabay (CC0)



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.