Supertext_Swiss_Prime_Site

Swiss Prime Site baut für mehrsprachige Geschäftsberichte auf Supertext

Die grösste börsenkotierte Immobiliengesellschaft der Schweiz wählt Supertext als Übersetzungspartner für das Reporting in Deutsch, Englisch und Französisch.

1999 gegründet, hat Swiss Prime Site eine erfolgreiche Entwicklung hinter sich. Der Wert des Immobilienportfolios wuchs in den 20 Jahren von 0,5 auf sage und schreibe 11,2 Mia. CHF. Dazu gehören zahlreiche selbst realisierte erstklassige Immobilien mit grosser Ausstrahlungskraft – allen voran der Prime Tower im Boomquartier Zürich-West.

Die Entwicklung und Vermietung von Büro- und Verkaufsflächen an zentralen Lagen brummte auch 2018. Erfreuliche Zahlen konnte die mittlerweile 6300 Mitarbeitende umfassende Gesellschaft also präsentieren. Ende Februar 2019 veröffentlichte Swiss Prime Site in Zusammenarbeit mit Supertext den Geschäftsbericht auf Deutsch und Englisch sowie den Kurzbericht zusätzlich auf Französisch.

Voll integriert ins Publishing-System

Im August 2018 suchte Swiss Prime Site nach einem zuverlässigen Sprachdienstleister für eine langfristige Zusammenarbeit. Und entschied sich nach einer ersten Testphase für Supertext. Mit der Übersetzung des insgesamt 196 Seiten umfassenden Geschäftsberichts stand von Dezember bis Februar das erste kommunikative Grossprojekt an.

Für dieses arbeiteten unsere Projektleiter eng mit der Reporting-Agentur NeidhartSchön zusammen. Um die Konsistenz speziell im Finanzbericht sicherzustellen, hinterlegte Supertext alle Sprachversionen des Vorjahresberichts im Übersetzungsspeicher (Translation Memory) des Kunden. Ab Dezember flossen die validierten Texte für die neue Ausgabe ein, der Grossteil folgte im Januar und Februar. Wie so oft bei Geschäftsberichten war das Timing denkbar knapp. Effiziente Prozesse waren also gefragt.

Für diese sorgten das bewährte Supertext-Plugin für das Publishing-System ns.publish und ein erfahrener Projektleiter als Single Point of Contact für den Kunden. Dank der Integration können einzelne Texte mit nur einem Klick in Übersetzung gegeben und anschliessend in der Zielsprache automatisch wieder in den Bericht eingefügt werden. Die laufende Synchronisierung sorgt auch bei nachträglichen Korrekturen am Ausgangs- oder Zieltext für Ordnung zwischen den Versionen und stellt sicher, dass das Translation Memory immer aktuell bleibt.

«Prozesse deutlich beschleunigt»

Mladen Tomic und Markus Waeber, verantwortlich für Kommunikation und Investor Relations bei Swiss Prime Site, schätzen die neue Partnerschaft:

«Die Zentralisierung unserer Übersetzungsaufträge bei Supertext hat unsere Arbeitsprozesse deutlich beschleunigt. Mit dem Translation Memory können wir die bereits erreichte hohe Qualität noch weiter steigern.»

Das Projekt war zweifellos ein Erfolg: Inzwischen ist die Planung für den Halbjahresbericht 2019 bereits in vollem Gang.

Titelbild via Swiss Prime Site


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.