Tour de Suisse Supertext

Das sprachliche Survival-Kit für eine Woche Tour de Suisse

Was heisst Königsetappe auf Französisch? Wozu dient der Teufelslappen? Was haben Pralinen mit dem Radsport zu tun? Mit den folgenden Begriffen meistern auch Radsport-Novizen eine harte Woche Tour de Suisse.

Beim Radsport-Jargon versteht so manch einer nur Bahnhof. Das liegt nicht nur an den zahlreichen technischen Begriffen, mit denen die Bestandteile eines Fahrrads bezeichnet werden, sondern auch an den sinnbildlichen Ausdrücken, die diese Sprachvarietät prägen. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir die gängigsten und die «merkwürdigsten» Begriffe zusammengefasst – Französisch, Italienisch und Englisch inklusive, versteht sich.

Königsetappe

Bedeutung: Bei einem Etappenrennen ist es die schwierigste und wichtigste Etappe, die so gut wie immer im Hochgebirge verläuft und oftmals für die Entscheidung im Gesamtklassement sorgt.
Übersetzungen: fr. l’étape reine, ital. la tappa decisiva, engl. Queen Stage

Spitzengruppe

Bedeutung: die vorderste Gruppe bei einem Rennen
Übersetzungen: fr. le groupe de tête, ital. il gruppo di testa, engl. leading group

Hauptfeld

Bedeutung: Gruppe mit den meisten Fahrern
Übersetzungen: fr. le peloton, ital. il gruppo (compatto), engl. main pack

Ausreisser

Bedeutung: Als Ausreisser bezeichnet man im Radsport einen Profi, der durch plötzliches Erhöhen der Geschwindigkeit einen Vorsprung gegenüber anderen Teilnehmern des Rennens herausfährt. Von diesem Begriff leitet sich auch die Bezeichnung Ausreissergruppe ab.
Übersetzungen: fr. le coureur échappé, ital. il fuggitivo, engl. breakaway

Bergziege

Bedeutung: Als Bergziege werden meist kleine und schlanke Fahrer bezeichnet, die steile und lange Bergpässe besonders gut erklimmen können.
Übersetzungen: fr. le grimpeur, ital. lo scalatore, engl. climber

Hinterradlutscher

Bedeutung: Ein Lutscher oder Hinterradlutscher ist im Radsport ein Fahrer, der stets im Windschatten des Kollegen fährt und selbst keine Führungsarbeit leistet.
Übersetzungen: fr. Im Französischen wird vor allem das Verb «sucer la roue» verwendet, ital. il succhiaruota (Verb: stare a ruota), engl. wheelsucker

Rouleur

Bedeutung: Der Rouleur ist ein Radprofi, der bei einem Strassenrennen lange eine hohe Geschwindigkeit aufrechterhalten kann. Rouleure sind meistens sehr gute Zeitfahrer.
Übersetzungen: fr. le rouleur, ital. il passista, engl. rouleur

Sprinter

Bedeutung: Sprinter sind im Radrennen die Kraftpakete im Peloton (geschlossenes Hauptfeld der Radrennfahrer). Sie können auf den letzten 200 Metern um den Sieg einer Etappe oder eines Rennens fahren.
Übersetzungen: fr. le sprinteur, ital. il velocista, engl. sprinter

Kapitän

Bedeutung: Jedes Radteam hat bei einer Rundfahrt oder einem Eintagesrennen einen Kapitän. Es wird meistens der Fahrer mit den besten Erfolgschancen als Kapitän bestimmt. Der Kapitän bekommt von seinen Teamkollegen während des Rennens Unterstützung.
Übersetzungen: fr. le leader, ital. il capitano, engl. captain

Edelhelfer

Bedeutung: Der Edelhelfer ist im Radsport ein Fahrer, der selbst erfolgreich sein könnte, aber dennoch seinem Kapitän hilft und für dessen Erfolg arbeitet.
Übersetzungen: fr. l’équipier, ital. il gregario, engl. domestique

Klassementfahrer

Bedeutung: Der Klassementfahrer ist ein Radprofi, der aufgrund seiner Fähigkeiten in der Lage ist, eine gute Platzierung in der Gesamtwertung zu erzielen.
Übersetzungen: fr. le coureur du général, ital. il leader di classifica générale, engl. general classification rider

Wasserträger

Bedeutung: Ein Wasserträger ist im Radsport ein Radprofi, der seine Kollegen und insbesondere den Kapitän mit den nötigen Getränken versorgt.
Übersetzungen: fr. le porteur d’eau (Dieser Begriff wird im Französischen heute allerdings nicht mehr oft verwendet. Stattdessen wird häufig die allgemeinere Bezeichnung Edelhelfer [équipier] gebraucht.), ital. il portatore d’acqua, engl. water carrier

Windstaffeln

Bedeutung: Starker Seitenwind macht es den Fahrern schwer, Windschatten zu finden. In der Folge bilden sie auf der Suche nach Windschatten diagonal über die Strasse Fahrerreihen, sogenannte Windstaffeln.
Übersetzungen: fr. l’éventail, ital. il ventaglio, engl. echelon

Besenwagen

Bedeutung: Der Besenwagen fährt bei Strassenradrennen hinter dem Fahrerfeld her und nimmt die Teilnehmer auf, die das Rennen aufgegeben haben. Fahrer, die wegen Erschöpfung, Krankheit oder Verletzung in den Besenwagen einsteigen, müssen ihre Startnummer abgeben.
Übersetzungen: fr. la voiture-balai, ital. il carro scopa, engl. broom wagon

Hungerast

Bedeutung: Der Hungerast tritt ein, wenn alle Kohlenhydratreserven aus den Muskelzellen und der Leber aufgebraucht sind. Es kommt zu einer Unterzuckerung und zu einem starken Leistungsabfall.
Übersetzungen: fr. la fringale, ital. la crisi di fame, engl. bonk

Teufelslappen

Bedeutung: Der Teufelslappen ist ein rotes Dreieck, das die Fahrer auf den letzten Kilometer vor dem Ziel hinweist.
Übersetzungen: fr. la flamme rouge, ital. il triangolo rosso, engl. red kite

 

Natürlich gibt es auch einige schweizerische Ausdrücke, für die es keine entsprechenden Übersetzungen gibt. Die witzigsten davon sind im Folgenden aufgelistet:

Dackelschneider

Bedeutung: Als Dackelschneider werden unter Radrennfahrern scherzhaft besonders schmale Rennradreifen bezeichnet.

Affenkotelett

Bedeutung: gängige Bezeichnung für eine Banane

Es Praliné setze

Bedeutung: Wenn ein Fahrer einen Angriff macht und mit erhöhter Geschwindigkeit aus der Gruppe ausreisst.

Im Chueche fahre

Bedeutung: im Hauptfeld fahren

Titelbild via Tour de Suisse


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.