Grosses Tennis: Matchnews für Swiss Indoors in unter 2 Stunden übersetzt

King Roger ist dreisprachig – in Interviews gibt er sein Sprachtalent abwechselnd auf Deutsch, Englisch und Französisch zum Besten. Damit die Swiss Indoors da mithalten können, kommt Supertext ins Spiel. Mit Übersetzungen in Rekordzeit.

Schon bald dürfen sich die Basler Balljungen und -mädchen wieder auf Pizza freuen: Damit belohnt Roger Federer sie jeweils für ihren Einsatz an den Swiss Indoors. Der Lokalmatador weiss den Job zu würdigen, schliesslich war er einst selbst einer von ihnen und jagte als Kind im St. Jakobspark den Bällen hinterher. Währenddessen freuen sich 70 000 Gäste auf eine geballte Ladung Tennisklasse: Neben unserem Nationalhelden werden auch der deutsche ATP-Weltmeister Alexander Zverev und der Top-Ten-Newcomer Fabio Fognini aus Italien im Joggeli aufschlagen. Damit am drittgrössten Hallenturnier der Tour nicht nur Sport und Kulinarik, sondern auch die Sprache stimmt, betritt Supertext den Center-Court.

Swiss Indoors gewinnen neuen Übersetzungs-Service

Seit Anfang Oktober läuft die Zusammenarbeit auf Hochtouren: Für den Website-Relaunch von Swiss Indoors hat Supertext sämtliche Texte lektoriert und übersetzt. Innerhalb kürzester Zeit erhielten die Turnier-Organisatoren so rund 13 000 Wörter ins Englische und Französische übertragen zurück.

Erstklassig wird der Einsatz aber vor allem während des Turniers selbst: An allen neun Matchtagen publizieren die Swiss Indoors Turniernews, die bei den Schweizer Medien, auf der Website und im Teletext landen. Supertext übersetzt diese mittels Pikettdienst direkt auf Englisch und Französisch. Und retourniert sie als Expresslieferung innerhalb von 1 bis 2 Stunden. Schneller, als viele fünfte Sätze dauern.

«Ruhig Blut dank Pikettdienst»

Patrick Ammann, Managing Director bei Swiss Indoors, ist froh, dass sich die Zeitfrage abseits des Platzes nicht stellt. Der schnelle Ballwechsel mit Supertext freut ihn:

«Am Turnier werden die Emotionen hochgehen. In der Kommunikation können wir dank des Pikett-Übersetzungsdienstes von Supertext dabei jedoch ruhig Blut und eine kühle Übersicht bewahren.»

Titelbild via Swiss Indoors AG


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.