Supertext_Drupal_Translation_Plugin

Drupal-Websites übersetzen: Supertext erweitert Plugin für das TMGMT-Modul

Content direkt aus Drupal übersetzen lassen. Klingt einfach. Und ist es auch. Dank dem aktualisierten und erweiterten Supertext-Plugin für Drupal 9.

Über 560’000 Websites weltweit nutzen Drupal als ihr CMS. Was der Belgier Dries Buytaert 2001 als Open-Source-Projekt startete, hat sich schnell zu einem der mächtigsten Systeme überhaupt gemausert. Heute ist es neben WordPress, Joomla etc. einer der Marktführer und speziell bei Websites mit viel Traffic, z. B. von Medienhäusern und Universitäten, beliebt. Sein grosses Plus: eine sehr engagierte ehrenamtliche Community.

In wenigen Klicks zu 100+ Sprachen. Neu auch aus Drupal 9.

Mit dem Supertext-Plugin können Betreiber*innen mehrsprachiger Websites direkt in Drupal eine professionelle Übersetzung auslösen. Und erhalten den Content nahtlos und perfekt formatiert als neue Seite zurück. Einmal im Backend konfiguriert, ist das System für beliebig viele Sprachen verfügbar.

Das Supertext-System wird über seine REST-API mit Drupal verknüpft. So sehen User*innen direkt, welche Services und Lieferfristen zu welchen Preisen verfügbar sind. Während die Übersetzung läuft, ist der Status live in Drupal einsehbar. Und das Resultat danach mit einem einzigen Klick veröffentlicht.

Nachdem Supertext bereits 2012 eine erste Drupal-Lösung (damals noch für Version 7) lancierte, deckt das Update nun auch das neue Drupal 9 ab, das im Sommer 2020 herauskam. Dazu kommen zahlreiche Optimierungen an Prozessen, Optik und Security.

TMGMT-Extension als Basis

Wie die meisten Anbieter baut Supertext auf das weit verbreitete Modul TMGMT (kurz für Translation Management Tool). Dieses wird von der Community laufend weiterentwickelt, steht kostenlos zur Verfügung und ist der unangefochtene Standard, wenn es um mehrsprachige Drupal-Seiten geht.

Die Installation erfolgt in drei kinderleichten Schritten:

1) Translation Management Tool (TMGMT) installieren

2) Supertext TMGMT Translator installieren

3) Ihren persönlichen API-Token aus dem Supertext-System in Drupal hinterlegen

Und schon kanns losgehen. So sieht das Setup in Aktion aus:



Sie möchten unser Drupal-Plugin gleich ausprobieren? Die detaillierte Installationsanleitung finden Sie hier. Und schnellen, freundlichen Tech-Support bei Patricia Kamer von unserem Team Code.

Titelbild via Pixabay: World Map und Drupal Gears Illustration



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.