Featured Video Play Icon

«Yuh can do it» – Supertext unterstützt cavalcade beim mehrsprachigen Launch der Finanz-App Yuh

Über 10’000 Kund*innen in 3 Wochen: Die neue Finanz-App von PostFinance und Swissquote legte einen Blitzstart hin. Ins Rennen geht sie mit einem 3-in-1-Angebot für die Finanzplanung und eigener Kryptowährung. Und einer erfrischend direkten Marketing-Kommunikation drumherum – übersetzt von Supertext.

Kaum geboren, gibt Yuh schon ein ordentliches Tempo vor. Die Finanz-App, entstanden aus einem Joint Venture zwischen den Grossbanken PostFinance und Swissquote, generierte innerhalb weniger Tage 10’000 Downloads.

Zahlen, Sparen und Investieren in einem

Die Grundidee von Yuh: Alle sollen frei entscheiden können, wann, wo und wie sie ihr Geld managen. Darum bietet Yuh neben Kontoführung, Zahlungsservices und Spartools auch Aktien- und Kryptohandel an. Das Ganze lässt sich unkompliziert per App handhaben und funktioniert nach dem Low-to-no-fee-Prinzip: möglichst ohne Gebühren und falls doch nötig, werden diese transparent und nachvollziehbar kommuniziert. Das soll besonders jüngeren «Yuhser*innen» Freude an Finanzen bringen. Und damit ein All-in-one-Finanzmanagement mit der Sicherheit von zwei führenden Schweizer Banken bieten.

Swissqoin: neue Währung für den Schweizer Krypto-Valley

Mit «Swissqoin» (SWQ) lancierte das Unternehmen zudem seine eigene Kryptowährung. Sie basiert auf der Ethereum-Blockchain und bildet das Zentrum des Prämienprogramms: Wer Transaktionen mit der Yuh-Karte tätigt und in der App aktiv ist, wird mit «Swissqoins» belohnt. Diese kann man gegen Bargeld eintauschen, an Freund*innen weiterverschenken oder behalten und hoffen, dass der Wert steigt.

In der Kommunikation aus der Reihe tanzen

Die Genfer Kreativagentur cavalcade verantwortet die Werbung im «Yuhniversum». Dass diese frisch, dynamisch und kreativ ist und damit anders als die meisten Finanzwerbungen, wird bereits im Spot deutlich: Er kommt ganz ohne Worte und dafür mit umso mehr Tanz aus. Und weil die App ein mehrsprachiges Publikum anspricht, war in der Kampagnen-Kommunikation schnell klar: Für die direkten und lockeren Texte kommen nur die kreativsten Übersetzer*innen in Frage. Trotzdem sollten es Leute sein, die sich auch in der Finanzwelt auskennen. Supertext konnte mit dem Transkreationsservice und Branchenerfahrung von Projekten für andere renommierte Banken in beiden Bereichen überzeugen.

Seither übersetzen und transkreieren die Sprachprofis Headlines, Banner, Plakate, Social-Media-Posts, App-Store-Texte und Untertitel für TV-Spots auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch. Zu sehen zum Beispiel in einem der Key Visuals der Launch-Kampagne.

Titelvideo und Visuals via Yuh



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.