Targeting Over 65s Japan

Zielgruppe 65+? Mit diesen Tipps erobern Sie (mindestens) 40 % der japanischen Bevölkerung

Ob es an der gesunden Ernährung oder am Zen-Lifestyle liegt, unumstritten haben Menschen in Japan eine der höchsten Lebenserwartungen weltweit. Laut Studien werden die über 65-Jährigen bis 2040 fast 40 % der Bevölkerung ausmachen. Falls Sie mit Ihrem Unternehmen auf ein älteres Publikum abzielen, stehen Ihre Chancen in Japan also bestens – allerdings müssen Sie vorher eine Beziehung zu Ihrer potenziellen Kundschaft aufbauen.

Wir haben fünf Fakten über Japans größte demografische Gruppe zusammengestellt, die Ihnen genau dabei helfen werden.

Zeit für Neuanfänge

Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt in Japan bei über 80, deshalb ist der Renteneintritt für viele nur der Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Hinzu kommt, dass Geldsorgen im Alter nicht weit verbreitet sind: Laut einer Studie des japanischen Kabinettamts geht es 64,6 % der über 60-Jährigen und 71,5 % der über 80-Jährigen finanziell gut. Nicht mehr an lange Arbeitszeiten gebunden, verbringen sie ihre Zeit mit Reisen, Restaurantbesuchen, Entertainment – und damit, ihre Kinder und Enkelkinder mit Liebe und Geschenken zu überhäufen.

Ehre, wem Ehre gebührt

Japan ist eines der wenigen Länder der Welt, in denen ältere Menschen mit einem offiziellen Feiertag geehrt werden – dem 敬老の日 (Keirō no Hi) oder „Tag der Achtung vor dem Alter“. An diesem besonderen Tag, der immer auf den dritten Montag im September fällt, werden Eltern, Großeltern und andere Senior*innen mit Massagesesseln, besonderen Speisen, Sportgeräten und vielem mehr beschenkt. Für Marken ist dieser Tag die perfekte Gelegenheit für Werbeaktionen – denn wer würde an ihrem oder seinem Ehrentag schon Nein zu einer kleinen Aufmerksamkeit sagen?

Nur Bares ist Wahres?

Japaner*innen bezahlen traditionellerweise am liebsten in bar – laut einer Studie der Japan Consumer Credit Association (JCA) werden weniger als 20 % aller Zahlungen per Karte getätigt. Das hat sich jedoch durch die Pandemie geändert: Langsam aber sicher geht die Entwicklung in allen Altersgruppen hin zu elektronischen Bezahlmethoden. Dieser Wandel eröffnet neue Möglichkeiten für nationale und internationale Marken, die online Produkte, Services und Systeme vertreiben.

Vertrauen aufbauen

上り1日下り一時 (Nobori ichinichi, Kudari ittoki): Diese japanische Redensart bedeutet soviel wie „Der Aufstieg dauert einen Tag, der Fall jedoch nur einen Moment“. Hier kommt zum Ausdruck, wie langsam in Japan Vertrauen aufgebaut wird. Für neue Firmen ist es nicht einfach, den Markt zu erobern, und ein unbedachter Schritt kann langwierige Folgen haben. Deswegen ist Lokalisierung hier besonders wichtig. Indem man das Lässige ins Höfliche, das Laute ins Leise und das Ungelenke ins Natürliche umwandelt, trifft man den richtigen Ton und vermeidet Fehltritte.

Kunden dort treffen, wo sie sind

Werbemethoden, die sich für uns vielleicht oldschool anfühlen, wie Anzeigen im Fernsehen, Radio, in Zeitungen, öffentlichen Verkehrsmitteln, Magazinen oder auf Flyern, sind bei den über 65-Jährigen immer noch äußerst effektiv. Solange der Text groß genug ist, um ihn ohne Lupe zu erkennen, sind Sie auf der sicheren Seite.

Falls Sie jetzt den japanischen Markt erobern wollen, kontaktieren Sie uns. Wir legen ein gutes Wort für Sie ein. www.supertext.com

Titelbild via Unsplash (CCO)



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.