«Content ist King!», ruft man in Marketingkreisen lauthals – und das nicht erst seit Kurzem. Der Boom an digitalen Inhalten der letzten Jahre ist unbestritten. Aber auch gerechtfertigt? Wir zeigen, was die Forschung dazu sagt und warum mehr nicht immer mehr ist.




Die Möglichkeiten sind gross, die Chancen auf Erfolg ebenso: Ein persönlicher Tone of Voice ist eins der mächtigsten Werkzeuge der Markenbildung. Eins, das die grössten Brands schon gekonnt einsetzen – und auch Sie sich zunutze machen können. Welchen Ton soll Ihre Marke anschlagen? Supertext hilft in der Findungsphase.


From blogposts to email campaigns and websites to ad posters, it’s clear that successful marketing requires text. A lot of text. And people to write it. But did you know that there are (at least) two types of professional involved: content writers and copywriters? We’ll demonstrate the differences and explain how to identify the crème de la crème of each profession.



Marken, die man versteht, sind Marken, die man mag. Und von denen man im besten Fall sogar etwas kauft. Nur: Wie stelle ich sicher, dass die Kommunikation auf allen Kanälen nicht nur für mich und meine Kolleg*innen, sondern auch für die Allgemeinheit verständlich ist? Die Lösung heisst Plain Language, sorgt für eine standardisiert runde User Experience und Texte, die von A bis Z durch Einfachheit überzeugen.


The options are plentiful – and so are the opportunities. A distinctive tone of voice is one of the most powerful tools for building a brand identity. It’s something that the biggest and most successful brands are adept at leveraging – and so can you. What tone do you want your brand to strike? Supertext can help you find it.











When getting content translated, you automatically reveal information about yourself and your company. This information is always personal, often sensitive and rarely meant for the general public. So you need to take a few steps to make sure your data doesn’t end up in the wrong hands. We’ll show you the most common security pitfalls and how to deal with them.