Supertext schreibt Kindergeschichte für Evian-Volvic Suisse

Wasserdrache_Supertext

Evian-Volvic Suisse weiss: Wassertrinken ist gesund – auch für Kinder. Und macht Supertext deshalb zum Geschichtenerzähler. Das Ergebnis: Das Bilderbuch «Eric und der Wasserdrache».

Evian-Volvic Suisse hat Supertext beauftragt, eine Geschichte zu schreiben, um Kindern spielerisch die Bedeutung des Wassertrinkens zu zeigen. Und Supertext hat seiner Kreativität freien Lauf gelassen: Nicht Fisch, Kamel oder Delfin zeigen Kindern, wie wichtig Wassertrinken ist – sondern ein Feuer speiender Drache, der zum Wasserdrachen wird.

Kein unbekanntes Gewässer

Es war für beide Seiten kein Sprung ins kalte Wasser. Evian-Volvic Suisse SA hat Supertext bereits mehrfach mit Textaufgaben für Rebranding- und Marketingprojekte beauftragt. Ausserdem hat Supertext schon Kindergeschichten und Märchen für Marketingverantwortliche verschiedenster Unternehmen verfasst, darunter auch für namhafte Detailhändler.

Für dieses nicht alltägliche Projekt ist Supertext wie üblich vorgegangen: Im Rahmen eines Texter-Castings stellten mehrere Texter und Autoren unterschiedliche Ideen für die Handlung des Bilderbuches in Form kurzer Exposés vor. Evian-Volvic Suisse wählte zielsicher eine Texterin aus, die auf Content Creation für Kinder und Jugendliche spezialisiert ist.

Unterhaltung und Lehrbuch in einem

Herausgekommen ist «Eric und der Wasserdrache». Im Animationsfilm-Stil gestaltet handelt die 24-seitige Geschichte von Mut und Freundschaft – und natürlich von Wasser. Und auch davon, wie viel Wasser Kinder und verschiedene Tiere so trinken. Das Kinderbuch wird im Rahmen des Projekts «Wasserdrache» kostenlos an Spielgruppen abgegeben. «Wasserdrache» ist ein werbefreies Projekt zur Unterstützung gesunder Hydrierung und wird von der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) fachlich begleitet.

Titelbild via Evian-Volvic Suisse



Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.