Supertext AMAG

AMAG fährt viersprachig. Neu unter der Haube: Supertext.

Das grösste Automobilunternehmen der Schweiz setzt für die mehrsprachige Kommunikation der Marken VW und Seat seit Anfang Jahr auf die Technologie und Kreativität von Supertext.

Von null auf hundert ging sie los, die Zusammenarbeit. Anfang Dezember lief noch das Pitch-Verfahren. Softwarelösungen wurden konzipiert und passende Übersetzerinnen und Übersetzer ausgesucht. Per Anfang Januar war Supertext verantwortlich für die gesamte mehrsprachige Kommunikation von zwei der verkaufsstärksten Automarken in der Schweiz.

Von Transkreation bis Neural Machine Translation

Die Vielfalt der angelieferten Texte reicht von internen Mitteilungen bis zu Werbekampagnen. Um jedem Inhalt bezüglich Kosten und Qualität gerecht zu werden, nutzt AMAG eine breite Dienstleistungspalette:

  • Bei Marketingkampagnen und Mailings sorgt eine Transkreation dafür, dass auch in der Zielsprache jedes Wort sitzt. Die kreative, freie Übersetzung schenkt Faktoren wie Tonalität, Rhythmik und Wortspielen besondere Beachtung – damit der Text auch in der Zielsprache die gleichen Emotionen auslöst und das Branding punktgenau funktioniert.
  • Wo sachliche Korrektheit im Vordergrund steht, wählt AMAG die klassische Human Translation im 4-Augen-Prinzip. Zum Beispiel für PR-Texte, Produktbeschriebe und Kataloge.
  • Für schlanke Prozesse und rund 40 % tiefere Kosten sorgt Machine Translation mit Post-Editing. DeepL Pro überträgt den Text unter Berücksichtigung der bestehenden Translation Memorys in die Zielsprache. Darauf folgt ein Korrektorat mit Vergleich zum Ausgangstext durch einen zertifizierten Übersetzer. Genutzt wird der Service vor allem bei internen Texten wie Intranet-News, E-Mails oder Protokollen.

Supertext macht bei AMAG kurzen Prozess – mit neuer Übersetzungsplattform

Rund 400 Aufträge pro Monat platziert die AMAG seit diesem Jahr – auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. Ein zuverlässiges, effizientes und benutzerfreundliches System war also gefordert. Das hauseigene Team Code verknüpfte dazu die kundenspezifischen Services mit der bewährten Plattform Supertext Corporate. Die AMAG-Mitarbeitenden können ihre Übersetzungsaufträge nun online platzieren und verwalten und profitieren dabei von schlanken Prozessen, modernster Sprachtechnologie und einem handverlesenen Team von Sprachmanagern.

Fazit nach den ersten Monaten: «Supertext passt super.»

Nach einer erfolgreichen Startphase ist Roger Rölli, Team Leader Marketing Services bei AMAG und Verantwortlicher für die Umstellung, vom neuen Partner überzeugt:

«Supertext passt super zu unserer Dual-Vendor-Strategie für Übersetzungsdienstleistungen und bietet hohe Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Intern können unsere Kolleginnen und Kollegen einen einheitlichen, durchgehenden und nachvollziehbaren Bestellprozess nutzen.»

Titelbild via AMAG


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.