Marketing, Public Relations und Advertising seit 1860

podcast, blog, newsletter, web site in ngram

Der Google Books Ngram Viewer ist ein sehr interessantes Tool, das auswerten kann, wie häufig ein Begriff in Büchern vorgekommen ist.

 

Schauen wir uns doch mal die Wörter Advertising, Marketing und Public Relations an.

 

In amerikanisch-englischen Büchern:

image

Interessant ist, dass um 1925 herum der Begriff Advertising sehr populär war. Marketing ist ein eher neuer Trend und das wird durch den Graphen sehr schön verdeutlicht. Was die PR betrifft, hätte ich mit all den Public-Relations-Abteilungen der Fortune-500-Firmen eigentlich auch einen zunehmenden Trend des Begriffs erwartet.

 

In britisch-englischen Büchern:

image

Hier sehen wir einen vergleichsweise gleichmässen Trend. Interessant ist, dass Amerika und Grossbritannien hier so unterschiedlich sind.

 

In deutschsprachigen Büchern:

image

Da es sich bei Advertising, Marketing und Public Relations um englische Begriffe handelt, sind sie in den deutschen Büchern auch erst seit kurzem populär vertreten.

Die Ausschläge um 1930 und 1950 könnte man auf den ersten Blick auf den 1. und 2. Weltkrieg zurückführen, aber der 1. Weltkrieg war ja um 1918 fertig, daher passt diese These wohl nicht.

Sie können mit Ngram auch selber auf Entdeckungstour gehen. Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Verraten Sie uns Ihren Favoriten.




Ähnliche Beiträge


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *