Jedem mit einem Internetanschluss steht der Weltmarkt offen – vom Großkonzern bis zur Kuchenmanufaktur in Berlin-Kreuzberg. Mal eben den Internetauftritt übersetzen und schon heißt es: „Hello New York, here I am!“ Aber wozu in eine professionelle Übersetzung investieren oder gar eine Übersetzungsagentur einschalten, wenn Kollege Mustermann doch ganz passabel Englisch spricht?



„Content is King!“ fordert die Marketing-Branche seit Jahren lautstark und meint damit die Abkehr von der sinnlosen Aneinanderreihung von Keywords. Dass Google bei der Positionierung von Websites mehr und mehr auf die inhaltliche Relevanz für den Leser achtet, dürfte sich herumgesprochen haben. Doch nach welchen Kriterien bewertet die Suchmaschine die Relevanz eines Textes?