Absturz auf eigene Gefahr

Betreten Verboten

Gestern gesehen beim Schiffbau in Zürich. Dort bauen Sie gerade den Eingang der Labor-Bar von Kurt Aeschbacher um. Freitag findet dort jeweils ab 22 Uhr die Celebreighties-Party statt (ist kein Event für celebral Gelähmte, sondern für Berufsjugendliche ab 28 Jahren).



Ähnliche Beiträge


Ein Kommentar zu “Absturz auf eigene Gefahr”



  • Thomas am 21. Januar 2008 13:21 Uhr

    Herr Aspisviper auf Frau Kreuzotter traf,
    die auf der Schlittelpiste ganz langsam kroch:
    „Hallo Frau Kollegin, bitte sag‘ mir doch.
    Warum fährst auf’m Rodel denn Du so brav?“

    „Weil er nicht läuft, der Flückiger zweiweiacht!
    Welcher Idiot hat den denn gemacht?
    Auf der Geschwindigkeitsanzeige, welch ein Graus,
    komm‘ ich über einen Vierunddreissiger nicht hinaus!
    So macht’s keinen Spass, s’ist gar nicht nett,
    denn eins fehlt sicher: das Rentierfett!“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.