Warten aufs iPhone – Warum nicht ein UMPC?

Wartschlange für das iPhone

UMPC’s ist eine neue Klasse von ultra kleinen Subnotbooks, die aber voll Windows und teilweise sogar Vista faehig sind. Also eine interessante alternative zu PDA’s oder Smartphones.

Was mir aber bisher gefehlt hat ist ne gute Liste um die verschiedenen Modelle zu vergleichen. Aber das kann man ja aendern:

Sony Vaio UX Premium

Sony Vaio UX PremiumProzessor: Intel Core Solo 1.33GHz
HD: 32 GB Flash!
RAM: 1 GB
Display: 4.5″ (1024×600)
Gewicht: 0.55Kg
Groesse: 15 x 9.5 x 3.81 (cm)
Preis: $2500
Mehr Infos

Teuer, aber klein und mit guter Display Aufloesung (1024×600).

Kohjinsha SA1

Kohjinsha SA1

Prozessor: AMD Geode LX800
HD: 40 GB
RAM: 1 GB
Display: 7″ (800×480)
Gewicht: 0.96Kg
Groesse: 21.8 x 16.3 x 2.54
Preis: $1214

 

Gross und billig, leider nur 800×480.

OQO Model O2

OQO Model O2Prozessor: 1.5GHz VIA C7M
HD: 60 GB
RAM: 1 GB
Display: 5″ (800×480)
Gewicht: 0.45Kg
Groesse: 14.2 x 8.38 x 2.54
Preis: $1849
Mehr Infos

Der kleinste im Rennen. Gute alternative zu einem iPhone.

FlipStart

FlipStart

Prozessor: 1.1 GHz Pentium M
HD: 30 GB
RAM: 512 GB
Display: 5.6″ (1024×600)
Gewicht: 0.68 Kg
Groesse: 14.9 x 11.4 x 3.43
Preis: um die $2000
Mehr Infos

 

Die Antwort von Microsoft. Nicht so sicher ob sich das Clamshell Design bewaehrt fuer in UMPC.

Flybook A33i

Flybook A33i

Prozessor: Crusoe TM-5800 1GHz
HD: 60GB
RAM: 512GB
Display: 8.9″ (1024 x 600)
Gewicht: 1.230 Kg
Groesse: 235 x 155 x 31
Preis: $2525
Mehr Infos

Schon eher ein Subnotbook, kommt aber in sexy colors.

Samsung Q1 Ultra

Samsung Q1 Ultra

Prozessor: Intel A110 800MHz
HD: 60 GB
RAM: 1 GB
Display: 7″ (1024 x 600)
Gewicht: 0.69 Kg
Groesse: 22.8 x 12.3 x 2.39
Preis: $998
Mehr Infos

Der zweit kleinste UMPC im Rennen. Dafuer mit 1024×600 Aufloesung, fuer Vista schon fast eine Notwendigkeit und $998 ist BILLIG.

Zum Vergleich: Das iPhone ist 11.5×6.1×1.15 gross, also nochmals einiges kleiner als das OQO.

Entscheidet selber, aber die Alternativen sind da. Billig wird das iPhone auch nicht und so wie es aussieht gibt es auch keine 3rd Party Apps dafuer. Nur, wer will schon mit einem 3cm dicken Telefon im Hosensack rumlaufen und ausser im Aargau hat ja auch niemand mehr das Natel am Guertel, ODER?



Ähnliche Beiträge


Ein Kommentar zu “Warten aufs iPhone – Warum nicht ein UMPC?”



  • Billysiopao am 23. November 2008 14:47 Uhr

    Möchte nur wissen über Ihre Services uber UMPC.

    Freundliche Grüsse


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.