ChatGPT x Supertext

The latest generation of artificial intelligence from OpenAI has been taking the internet by storm for the last few weeks, and we’re among its fans. ChatGPT seems to be able to do almost anything, from developing apps to writing Bible verses about how to remove a sandwich stuck in your VCR. But is it really as good as it seems? We tested when the tool really creates value for everyday (writing) tasks… and when it just creates problems.


ChatGPT x Supertext

Die Welt steht Kopf ob der neusten Form künstlicher Intelligenz, die uns OpenAI vor ein paar Wochen präsentiert hat. Und auch wir sind beeindruckt, denn ChatGPT scheint fast alles zu können – egal ob Apps entwickeln oder biblische Verse über Sandwiches und Videorekorder dichten. Doch wir wollten es genauer wissen. Und haben darum getestet, wann das Tool im (Schreib-)Alltag wirklich brauchbar ist und wann weniger.



Formelle und informelle Anrede – fast in jeder Sprache gibt es sie. Die einzelnen Formen zu kennen ist der erste Schritt. Und die Regeln und Gepflogenheiten drumherum richtig anzuwenden der entscheidende. Aber keine Sorge: Mit unserem kleinen Knigge-Kurs meistern Sie das «Sie-Du-Dilemma» auch auf internationalem Parkett.





Applaus oder sarkastisches Klatschen? «Du rockst» oder «Ich liebe dich»? Bei rund 3600 Emojis gibt es eine Menge Möglichkeiten zu kommunizieren – und sich dabei falsch zu verstehen. Vor allem über Ländergrenzen hinweg. Wir zeigen, wie die internationale Kommunikation trotzdem klappt.





If you want to learn something properly, you need to go in-depth. Doing that is easiest in your native language – which is why it makes sense to translate the content of online courses. Today, we’ll share a few more reasons and explain why it’s about more than just writing in the right language.


Nur was Menschen in der Tiefe erfassen, lernen sie richtig. Dass das in der Muttersprache am besten klappt, liegt nahe – und spricht direkt dafür, E-Learning-Inhalte zu übersetzen. Weitere wichtige Gründe und wieso es dabei um mehr als Texte in der richtigen Sprache geht, zeigen wir heute.





«Content ist King!», ruft man in Marketingkreisen lauthals – und das nicht erst seit Kurzem. Der Boom an digitalen Inhalten der letzten Jahre ist unbestritten. Aber auch gerechtfertigt? Wir zeigen, was die Forschung dazu sagt und warum mehr nicht immer mehr ist.




Die Möglichkeiten sind gross, die Chancen auf Erfolg ebenso: Ein persönlicher Tone of Voice ist eins der mächtigsten Werkzeuge der Markenbildung. Eins, das die grössten Brands schon gekonnt einsetzen – und auch Sie sich zunutze machen können. Welchen Ton soll Ihre Marke anschlagen? Supertext hilft in der Findungsphase.