Hackfresse

Gruselstunde bei Supertext: Von Hackfressen und Hanswürsten

In diesem Artikel möchte ich Sie etwas quälen und habe mir, wie Sie sehen, beim Titelbild schon sehr viel Mühe gegeben. Freuen Sie sich nicht zu früh, wenn Sie es bereits bis hierher geschafft haben – jetzt geht’s erst los: Wir stellen uns heute der Frage, warum gewisse Wörter so eklig sind, dass es einen schaudert.

Jeder kennt und hasst sie: Die Wörter, die man eigentlich gar nicht aussprechen und schon gar nicht hören möchte. Meine Hasswörter lassen sich in jeder Fleischtheke finden. Ob «Wurst», «Knorpel» oder «Pökelfleisch» – wäre ich die Königin der Welt, würde ich für die Aussprache dieser Worte die Höchststrafe vergeben. Und ich bin nicht einmal Vegetarierin.

Iiiih, sag das nicht!

Doch wie sieht es bei uns im Supertext-Büro aus? Mit welchen Wörtern kann ich meine Kollegen quälen? Ich habe mich umgehört und eine Liste erstellt:

  • Unterhose
  • Knorpel
  • Schmetterling – klar, wenn man auch Papillon sagen könnte
  • Schleimhaut
  • eklig
  • Hackfresse
  • Hanswurst
  • Schnorchel
  • Pustel
  • Mitesser
  • Schweineschwarte
  • Furunkel
  • Olga
  • Schildkröte
  • Chuchichästli
  • Chabis
  • Schafseckel
  • Kuchen

Die Ekel-Kategorien

Spätestens bei dieser Auswahl wird klar, dass wir Wörter in zwei verschiedene Ekel-Kategorien unterteilen können. Da gibt es Schleim und Mitesser, mit denen wir auch keine appetitlichen Bilder verbinden würden, wenn wir sie «Rharbarbermarmelade» oder «Papillon» nennen würden.
Beim «Kuchen» aber, macht das kratzige «ch» den Klang nicht besonders angenehm und auch beim Thema Wurst glaube ich, dass man einfach andere Ausdrücke dafür erfinden sollte und alles wäre gut.

Und Sie?

Welche Wörter haben Ihrer Meinung nach die Höchststrafe verdient? Teilen Sie die ekligsten Ausdrücke mit uns und wer weiss, vielleicht lasse ich sie ja eines Tages verbieten. Happy Halloween!

Titelbild via Flickr: Hackfleisch – stachelbeer (CC BY 2.0)


Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.